Baumloser Sattel

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Baumloser Sattel

Beitrag von Gast am Mo Jan 02, 2012 9:23 pm

Hallo an euch Noriker-Fans,

ich bin jetzt ganz neu hier in diesem Forum und finde leider keine eindeutige Meinung zu baumlosen Sättel.
Ich habe seit 5 Monaten eine inzwischen fast 3jährige Norikerstute und bin jetzt auf der Suche nach dem richtigen Sattel. Eins weiß ich sicher: Ein Westernsattel soll es sein, aber ich würde den auch in baumlos bevorzugen, z. B. von Barefoot. Ich habe schon ein Sidepull von Barefoot und bin von der Qualität echt beeindruckt.
Nun meine Frage: Was spricht für bzw. gegen einen baumlosen Sattel? Um eins gleich mal vorweg zunehmen, ich wiege ca. 60 kg Embarassed , also das spricht schon mal nicht dagegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Seraphin am Mo Jan 02, 2012 9:55 pm

Für einen baumlosen Sattel sollte man einen sicheren und guten Sitz haben und man sollte ihn auch nicht für ewige Ausritte gebrauchen.
Ich habe selbst zwar noch keinen baumlosen Sattel gehabt, durfte aber mal in einem Probereiten und fand ihn suuuuper bequem, hatte mehr Kontakt zum Pferd und konnte sehr schöne feine Hilfen geben, war wirklich schwer begeistert.
Denke jedoch das es für ein Pferd in Ausbildung, trotzdem sinnvoll ist eine stabilerer Alternative zu besitzen.

Bin allerdings auch noch auf weitere Berichte gespannt.

avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Pegasus 11 am Di Jan 03, 2012 5:24 pm

Hallo LA Lilly,
erstmal ein herzliches willkommen von mir. Bin auch noch nicht so lange Mitglied in diesem tollen Forum.
Stell dich doch mal kurz in Uservorstellungen vor, ich glaube das würde uns alle freuen!
Zu deiner Frage zum baumlosen Sattel kann ich dir leider keine eigenen Erfahrungen berichten.
Aber...
Wer schon mal ein Pferd von ungeritten bis ausgebildet besattelt hat weiß das da so einige Sättel probiert und
umgepolster werden. Bei meinem Appi der inzwischen 17 gesunde Jahre alt ist war das eine Odisee, ich galube
wir haben inzwischen den achten Westernsattel. So stark hat er sich in den Jahren verändert, vom Widerrist bis
zur Bemuskelung.
Das würde absolut für einen Baumlosen sprechen, der paßt sich ja an. Besonders die erste Zeit bei regelmäßiger Arbeit wird sich deine Stute körperlich verändern.
Was ist aber mit dem Pferderücken? Können sich die Rückenmuskeln richtig entwickeln?
Sorry, das hilft dir nicht wirklich weiter.
Ich kann dir nur sagen das ich auch nach über 30 Jahren Pferdeerfahrung und trotz allem Übel mit den nicht
passenden Sätteln immer einen mit Baum nehmen würde.

Liebe Grüße aus dem nassen Norden.
avatar
Pegasus 11

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 21.11.11
Alter : 57
Ort : Schleswig-Hollstein

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Mina Felicia am Mo Feb 06, 2012 9:50 am

mhh wirklich erfahrung hab ich auch nicht mit baumlosen sätteln ich habe mich aber vor kurzem auch versucht intensiver mit denen zu befassen, bin am überlegen auch einen für meine maus dann zu holen wobei ich mir nicht sicher bin.

sie sollen ja wirklich klasse für den pferderücken sein und sau bequem sind sie auch.

nurgrade bei einem pferd in ausbildung könnte es gut sein dass es sich auch gleich an einen mit baum gewöhnen. sonst kannst haben das du jahre später solltest du mal wechseln theater bekommst...

hilft dir bestimmt auch nicht so viel weiter sry :/
avatar
Mina Felicia

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 20.07.11
Alter : 26
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Gast am Mo Feb 06, 2012 10:15 am

Ich werde meine auch zu Beginn auch baumlos arbeiten, denn ein Dauerabonnement für einen Sattler hab ich nicht , mag ich nicht. Erachte ich bei einem 4 jhr Kaltblut als rausgeworfenes Geld.

Inwiefern Baumlos sinnvoll ist um es dauerhaft zu behalten , weiß ich nicht, kann ich nicht beurteilen.
Aber später möchte ich auch einen Baumsattel für den Dicken, es soll etwas Barockes werden.

Ich habe mir den Freemax Evo angeschafft, dazu eine spezielle Unterlage von Mattes (teuer! aber super ! ) . dicke Lammfellauflage incl Wirbelkanal, und Einschubtaschen zum auf/ab-polstern.
Optisch gefällt er mir gar nicht , o,oo - aber das hilft jetzt nix !






Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von vigri am Mo Feb 06, 2012 2:40 pm

hm erstens mal solltest du vielleicht noch ein bisschen warten wie sie sich weiter entwickelt, drei ist eh noch sehr früh. (ist jetzt einfach meine persönliche meinung)
baumlos hat schon den vorteil dass es sich etwas mitentwickelt, die meisten haben ja aber auch ein kopfeisen drin das auch passen sollte.
und ich denke dass ein baumloser sattel wenn dann besser ist auf einem pferd das bereits rückenmuskulatur hat, ein junges pferd muss diese jahr erst entwickeln und dafür finde ich einen baumsattel schon besser der dein gewicht etwas mehr verteilt. ich hab meinen dreijährig bekommen da war er zwei wochen geritten und nachdem ich dann nach zwei monaten zwei verschiedene sättel hatte auch einen mit lederbaum der aber auch an der schulter gedrückt hat hab ich ihn jetzt bis er fünf ist gar nicht mehr ausser mal ein paar runden mit dickem pad ohne sattel geritten da er einfach noch zu unausbalanciert durch das wachsen war und wie du selber schreibst ich nicht jeden monat nen sattel kaufen wollte. von demher heisst die günstigste alternative warten Very Happy
jetzt habe ich einen angepassten sommer evolution den man dann auch noch nachverändern kann.
avatar
vigri
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1931
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 31
Ort : Bad Tölz

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Mina Felicia am Mo Feb 06, 2012 2:54 pm

vigri schrieb:
und ich denke dass ein baumloser sattel wenn dann besser ist auf einem pferd das bereits rückenmuskulatur hat, ein junges pferd muss diese jahr erst entwickeln und dafür finde ich einen baumsattel schon besser der dein gewicht etwas mehr verteilt.



ABer ist ein baumloser Sattel nicht grade dafür das gewicht besser und ausgeglichener zu verteilen? ICh hatte das jetzt so bei barefoot auf der Seite so verstanden...
avatar
Mina Felicia

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 20.07.11
Alter : 26
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von vigri am Mo Feb 06, 2012 2:57 pm

theoretisch stehts so auf der homepage aber wenn ich drüber nachdenke wüsste ich nicht über was da das gewicht verteilt werden soll denn im grunde sitzt man ja sehr punktuell und was soll da das gewicht weiterverteilen ausser ein bisschen das pad?
avatar
vigri
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1931
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 31
Ort : Bad Tölz

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Mina Felicia am Mo Feb 06, 2012 2:59 pm

Ich hab leider keine Ahnung :/
avatar
Mina Felicia

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 20.07.11
Alter : 26
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Gast am Mo Feb 06, 2012 2:59 pm

Danke für eure Meinungen, ist ja wirklich nicht einfach das Ganze. Hab mich vor kurzen mit einer Sattlerin unterhalten, die hält von Baumlosen gar nix da die Sitzknochen auf Dauer das Pferd punktuell belasten. Sie sagt man soll sich einfach mal auf seine eigenen flachen Hände setzten, dann merkt man erst wie unangenehm das ist. Klingt ja schon irgendwie logisch.
Aber das Thema kann ich momentan eh zur Seite legen da ich von meinem Orthopäden wg. Wirbelsäulenproblemen absolutes Reitverbot habe. Crying or Very sad Ich könnt heulen. Ohne Reiten ist mein Leben nur halb so viel wert. Das kann sicher jeder Reiter verstehen. Na ja ich hab mit Lilly ja noch Zeit und wenn dann wird sie halt gefahren. Irgendwas geht immer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von vigri am Mo Feb 06, 2012 3:04 pm

ich hatte auch eine bekannte die alle ihre schulpferde mit barefoot ausgestattet hat und ganz begeistert war. nach einem jahren hatten alle pferde an der steigbügelaufhängung druck....
denke es kommt immer drauf an, ein nicht passender baumsattel ist sicherlich auch nicht angenehmer Very Happy
für mich war reiten auch immer am wichtigsten hab erst mit meinem jungspund gelernt drauf zu verzichten und andere sachen zu machen....
avatar
vigri
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1931
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 31
Ort : Bad Tölz

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Admine Sam am Mo Feb 06, 2012 8:30 pm

Ich denke, wenn baumlos, dann sollte es auch ein qualitativ hochwertiger Baumlossattel sein.
Startrekk soll ganz gut sein und Hidalgo stellt auch hochwertige Sättel her. Wichtig ist, die entsprechenden Pads zu benutzen.
Aufsteigen über den Bügel bei einem Baumlossattel sollte man vermeiden, ebenso häufiges leichttraben, um das Pferd nicht punktuell zu belasten.

Ich selbst würde eher einen Sattel mit Baum wählen - man kann ja auch bei seinem Sattler nach gebrauchten Modellen fragen, wenn man anfangs nicht so viel ausgeben will.
avatar
Admine Sam
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 2946
Anmeldedatum : 25.05.10
Alter : 48
Ort : Göppingen

http://noriker.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Mina Felicia am Mo Feb 06, 2012 9:42 pm

zu welcher kategorie von baumlosen sätteln (qualitativ meine ich) würdest du wintec stecken und oder barefoot?
avatar
Mina Felicia

Anzahl der Beiträge : 953
Anmeldedatum : 20.07.11
Alter : 26
Ort : Schleswig-Holstein

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von vigri am Di Feb 07, 2012 8:03 am

hidalgo hatte ich, war extrem schwierig anzupassen und hat an der schulter gedrückt. startrekk dressur hab ich auch ausprobiert hat mir sehr gut gefallen hat nur vom schwung her leider nicht optimal gepasst.
avatar
vigri
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1931
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 31
Ort : Bad Tölz

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Schwerkraft am Di Feb 07, 2012 1:48 pm

Ich hatte auch mal einen Hidalgo, allerdings ein "einfaches" Modell. Ich hatte große Probleme beim Reiten, da ich im Trab und Galopp total nach hinten geschoben wurde, und "klebte/klammerte" am Sattelende herum. Das war ein sehr unangenehmes Gefühl. Ich konnte mich gar nicht in eine vernünftige Sitzposition bringen. Ansonsten saß der Sattel gut, vor allem die V-Gurtung hielt bombig auf dem runden Rücken. Vorher hatte ich immer Probleme mit rutschenden Sätteln. Die Verarbeitung des Sattels war recht einfach und die Klettkissen einfach zu glatt (Lammfell-Klettkissen hätten mir besser gefallen). Ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass die Klettdinger lange ihre Position behalten hätten, denn etwas Dreck oder Haare beeinflussten die Klettwirkung schon stark. Da konnten nach dem Reiten auch schon mal die Klettkissen an einer anderen Stelle verrutscht sein.........
Wenn ich aber mal einen baumlosen kaufen würde, dann nur doch ohne Klett. Eher was flexibles mit flexiblen Bars oder was verstellbares. Das mit den Sitzbeinhöckern, die durchdrücken, kann ich mir nur bei Lammfell-Sätteln/BarePackPads baumlosen Sätteln ohne Klettkissen oder Bars vorstellen. Da kann was durchdrücken, da ja man quasi nur durch ein dünnes Polster getrennt vom Pferderücken sitzt, aber z.B. ein Siverado baumlos Sattel ist fast wie ein normaler Westernsattel, nur das der "Baum" halt nicht starr ist.
avatar
Schwerkraft

Anzahl der Beiträge : 1834
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 40
Ort : Unterfranken

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Admine Sam am Di Feb 07, 2012 7:58 pm

Wintec mag ich allgemein nicht besonders, wußte auch gar nicht, daß es da was baumloses gibt.
Interessant finde ich die Equiflex-Sättel, wie z.B. hier :

http://www.western-united.net/equiflex.html

Auf Barefoot schwören viele, aber da würden für mich höchstens die hochwertigeren Modelle in Frage kommen. Man sollte auf jeden Fall bedenken, daß das Reiten mit einem Baumlos-Sattel anders ist als im "normalen" Sattel. Mein Ding war es nicht.
avatar
Admine Sam
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 2946
Anmeldedatum : 25.05.10
Alter : 48
Ort : Göppingen

http://noriker.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von dola737 am Mi Feb 08, 2012 6:36 am

Ich mag keine Baumlosen Sättel. Die Billigen sind in meinen Augen eh nur Schrott. Dann lieber einen Wintec, da kann man die Kopfeisen verändern und der Rest verwächst sich meist nicht so extrem und dann wenn sie 6 oder 7 sind kommt ein guter Sattel her.
Vom Reitgefühl kenn ich nur diese Sitzkissen, dann lieber ohne Sattel reiten und ich bin mal einen von Barefood geritten, da hatte ich auch ein voll unsicheres Gefühl. Also für mich def. nichts.
Grade Pferde mit etwas mehr Rist bekommen von Baumlosen Sättel Druckstellen. Auser sie haben einen freien Wirbelkanal und da muss der Sattel ja wieder angepasst werden und wenn das Pferd sich verändert hat man das selbe Problem wie bei einem Sattel mit Baum.
Pascal hatte, durch seine ständigen Veränderungen mitlerweile auch schon 12 Sättel drauf. Habe sie aber immer gebraucht gekauft und dann +/- Null wieder verkauft. Selbst jetzt hat er von Sommer auf Winter zwei KW Unterschied, das gleiche ich aber über ein dickes Pad im Winter aus.

Pina werde ich dann ohne Sattel einreiten, denke ich. Smile
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Mathilda am Mi Feb 08, 2012 8:10 am

dola737 schrieb:Pina werde ich dann ohne Sattel einreiten, denke ich. Smile

Wow.. Mutig! Very Happy Aber da kann man sich beim runterfallen wenigstens nicht in den Bügeln verheddern.. Smile
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von dola737 am Mi Feb 08, 2012 10:02 am

Ich fall nicht runter Very Happy alles ein Frage der Einstellung. Ich habe noch gut zwei Jahre zeit ihr das jeden Tag zu sagen.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Bronco2608 am Mo Mai 28, 2012 11:29 am

Ich habe für meinen Dicken auch einen baumlosen Sattel und unser Fjordi hat auch einen und wir sind richtig zufrieden mit. Very Happy
avatar
Bronco2608

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 25.05.12
Alter : 48
Ort : Reinheim

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Norikerfan am Mo Mai 28, 2012 4:21 pm

@bronco - welche marke und mit/ohne extra-pad??
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6740
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

http://littleriversideranch.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Bronco2608 am Di Mai 29, 2012 7:37 am

Das ist ein No Name Sattel,ein extra Pad habe ich auch für lange Ritte ansonsten mache ich normale Schabracken drunter.
einen Barefoot hatten wir auch mal und der ist bei beiden total gerutscht.
avatar
Bronco2608

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 25.05.12
Alter : 48
Ort : Reinheim

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von bella am Do Feb 07, 2013 10:42 am

Da ist es mal wieder, das elendigliche Problem mit den Sätteln.
Diesmal nicht beim Pferd,sondern bei mir.Ich kann in meinem Westernsattel nicht mehr schmerzfrei sitzen.
Seit ca.einem halben Jahr komm ich von jedem Ritt,egal ob 1 o mehr Stunden,mit extremen Knie-u . Rückenschmerzen zurück.
Momentan reite ich nur noch mit meinem alten Reitkissen oder ohne Sattel.Das möchte ich meiner Bella aber nicht auf Dauer antun.
Nachdem wir ein Sattel-Messgitter http://www.stormy-horse-ranch.de/shop/media/images/sattelgitter-large.jpg
im Stall haben, überprüfte ich als erstes meinen Sattel.Hätte ja sein können, daß der nicht mehr passt, und mich deshalb so blöd hinsetzt.
Also Rückenabdruck von Bella genommen und das Gitter in den Sattel gelegt.Passt.Ok, schlecht sitzenden Sattel konnte ich ausschliessen.
Allerdings ist mir was aufgefallen,das mir jetzt gewaltig zu denken gibt.
Beim Auflegen des Gitters hatte Bella eine ganz normale Haltung,sprich :Hals u Kopf waren entspannt waagrecht.Auf diesen Rücken passte ich das Gitter an. Nun war etwas Interessantes für Bella im Hof zu sehen.Sie hob den Kopf etwas weiter nach oben und das Gitter passte plötzlich gar nicht mehr.Genauso,als der Kopf Richtung Boden ging.Das waren teilweise mehrere Zentimeter,die fehlten.Gerade im Schwung und an den Schultern.

Nun hab ich ja nicht erst seit gestern ein Pferd, und auch nicht den ersten Sattel, aber erst jetzt wurde mir bewusst, was der Sattel sonst verbirgt.Normalerweise kann man ja nicht sehen,was darunter abläuft und so manches Pferd lässt sich wohl auch nichts anmerken, ein starrer Baum kann wohl Last besser verteilen, hat aber den Nachteil,daß er die dauernden Bewegungen im Pferderücken nicht mitmachen kann.

Jetzt bin ich total unsicher, ob ich überhaupt nochmal einen Baum.Sattel nehme, deshalb will ich es mal baumlos versuchen.

Nun habe ich mir die verschiedenen baumlosen Sättel mal näher angeschaut,und bin bei diesem :
http://www.chezz-sattel.de/saettel/levito-braun.html
hängengeblieben.
Zum testen, da ist nicht so viel Geld hinüber,wenns nicht geht.
Hat von Euch inzwischen jemand einen Baumlos-Sattel? Gibts Erfahrungen?
avatar
bella

Anzahl der Beiträge : 1066
Anmeldedatum : 08.06.11
Alter : 47
Ort : zw. IN u PAF

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Russell87 am Do Feb 07, 2013 11:43 am

Bella, ich suche seit ein paar Tagen auch nach einem Baumlosen Sattel, da mein Stocksattel nun nicht mehr passt *schnief* Ich find diesen hier sehr schön ><klick><Hidalgo Sattel><
Suche aber nach einem Baumlosen Stocksattel, ich mag meinen einfach so sehr und möchte gerne wieder was in der Richtung, ich hoffe ich find noch was gutes Rolling Eyes
Über Erfährungen von anderen würde ich mich auch freuen Very Happy

_________________
Yvonne & Lukas

أفضل الأوقات في الحياة هي لحظات صغيرة حيث تشعر أنك :
أنت في الوقت المناسب والمكان المناسب. heißt: Die schönste Zeit im Leben sind die kleinen Momente in denen Du spürst: Du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
avatar
Russell87
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 25.06.10
Alter : 29
Ort : Dietzhölztal/Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von bella am Do Feb 07, 2013 12:27 pm

@russell
schau doch mal hier:

http://www.sorenta-sattel.de/Stocksattel--Neues-Model.html

ist der einzig baumlose,den ich gefunden hab. Warum passt Dein Stocksattel nicht mehr? Pferdchen zu breit geworden?

zum Hidalgo:Ich hatte vor ein paar Jahren mal einen Hidalgo,da waren die Klettkissen hart u unflexibel und haben bei meinem damaligen Pferd hinter der Schulter gedrückt.
Von den neuen Hidalgo´s hatte ich noch keinen in der Hand,sollen sich aber verbessert haben.


Zuletzt von bella am Do Feb 07, 2013 12:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : vergessen)
avatar
bella

Anzahl der Beiträge : 1066
Anmeldedatum : 08.06.11
Alter : 47
Ort : zw. IN u PAF

Nach oben Nach unten

Re: Baumloser Sattel

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten