Schlachtfohlen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 6:38 am

Eventl. kennt sich einer von euch auch mit diesem Thema aus:

Mich würde interessieren wo man die Auktionstermine erfährt und ob dort nur Hengste angeboten werden, oder auch ausgewachsene Pferde und Stutfohlen. Ebenso wie genau das abläuft. Schaut man sich die Pferde wie auf einen Pferdemarkt an, notiert sich ein Paar Nr. und bietet im Ring oder kann man die auch noch vor den Showring kaufen?
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Seraphin am Di Okt 23, 2012 6:49 am

Kenne mich nicht direkt aus, werde auch niemals zu so einer Versteigerung gehen, aber hier findest du die Daten:

http://www.rossinger.at/seiten/termine.html
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 7:06 am

Danke.

Ich dachte die sind schon alle vorbei, also ist die letzte nächsten Di. Wie es drin steht geht dort alles unter den Hammer.

Mein Freund hat gestern danach gefragt, er will sich sowas mal anschauen und eventl. nächstes o. übernächstes Jahr was kaufen, da die Pferde (Fohlen) dort ja günstiger sind. Ich habe gesagt nur zum schauen komm ich nicht mit, das ist zu viel. Wenn kann ich nicht anders und es muss min. eines mit Heim (besser zwei, auf dem Hänger ist ja Platz) Verkaufen könnte ich es nach dem Winter immernoch (wenn es nicht passt) ohne Verlust und so ziemlich jedes Heim ist besser als die Wurst. Aber ich denke nicht das ich mir das antu.

Eben den Katalog entdeckt http://www.pferdezucht-austria.at/download/news/2819/Katalog%202012.pdf
Shocked da gehen voll ausgebildete Pferde, zum Teil gedeckt unter den Hammer. Die gehen doch nicht wirklich in die Wurst wenn die keiner nimmt?


Zuletzt von dola737 am Di Okt 23, 2012 7:31 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von zeselcharlie am Di Okt 23, 2012 7:31 am


soviel ich weiß: auch gedeckte stuten gehen in die wurst, wenn sie sonst keiner kauft.

zeselcharlie
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 432
Anmeldedatum : 17.07.11
Ort : nördliches oberallgäu

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Zederberg Schaunitz XVI am Di Okt 23, 2012 8:15 am

Ach Mensch Dola, Ihr kommt aber auf Ideen... nur weil die Pferde da günstiger sind auf so ne Auktion zu fahren? Das ist für Pferd und Mensch Terror. Und dann die lange Fahrt zu Euch nach Hause...
Ich glaube nicht, dass sich das rechnet und ob man dem Pferdemarkt im Allgemeinen damit was gutes tut? Klar, dem einen, evtl. geretteten Pferd schon, aber auch in dem Fall würde ich eher einer Rettungsgesellschaft den Auftrag geben, die haben die Erfahrung und die Pferde haben die Chance auf nen Zwischenstopp, evtl. sogar ne Pause von mehreren Wochen in der Station oder so.
Also mit meinem heutigen Wissen, würde ich kein Pferd von der Auktion kaufen, stehen doch genug schon in Deutschland rum.
Ok, das ist jetzt was anderes, aber für mich käme, wenn überhaupt, derzeit sowieso nur Lotte als Zweitpferd in Frage! Aber bei der Anschaffung kommt es eh nicht auf ein paar hundert Euro an, das Problem sind immer die laufenden Kosten, wie gute Ausbildung, ordentliches Zubehör, TA und natürlich die Unterbringung mit ggf. teurem Zusatzfutter... einen PSSM-Test kannst Du Dir auf der Auktion abschminken und Rückgaberecht auch.
avatar
Zederberg Schaunitz XVI

Anzahl der Beiträge : 3595
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 41
Ort : Kroatien

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Mathilda am Di Okt 23, 2012 8:18 am

Da wird alles verkauft. Egal, welches Alter und egal, welches Geschlecht.
So viel ich von Sigrun weiß, bietet ihr im Ring mit den Händlern. Manche Fohlen werden auch schon vorher verkauft, wenn sich welche einig werden.
Der letzte ist dieses Jahr der 30.Oktober Maishofen bei Salzburg.

Würde mich dann interessieren, was da für Kilopreise aktuell sind.. Weiß jemand den aktuellen Stand?
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von sempra am Di Okt 23, 2012 8:33 am

Ich hatte mich mal mit jemandem unterhalten, der öfter zu den Auktionen fährt. Er hat mir erzählt, dass die Österreicher ihre Fohlen nicht gerne an Deutsche verkaufen und dafür sorgen, dass sie kein Gebot erhalten. Man müßte Kontakte haben, um da auch ein Pferd zu bekommen. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Da ich noch nie bei so einer Auktion war und es gewiss auch niemals sein werde.

sempra

Anzahl der Beiträge : 745
Anmeldedatum : 28.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 8:54 am

Es ist erstmal reine Neugier und das man wenn einen Zwischstop organisieren muss ist klar.

Für mich kommt das im Moment nicht in Frage, wäre eine Überlegung in 2 Jahren, aber bis dahin werde ich vlt. auch das Pferd, welches meinen Vorstellungen entspricht bei einem Züchter o.ä. gefunden haben. Denn ich möchte (eigentlich) mit Pina mein letztes Pferd ausbilden. Das nächste würde ich gern fertig und auserhalb des Spinnalters kaufen und gründlich vortesten.

Ich finde das einfach noch schlimmer als die Fohlenversteigerung. Da steckt man Jahrelang Mühe in so ein Pferd, bildet es aus usw. um es mit 5/6 Jahren in die Wurst zu schicken. Oder eine Zuchtstute, weil sie kein Fohlen mehr bringt...

Einige der Pferde stehen auch in den Verkaufsanzeigen, habe durch Zufall eine Stute und ein Fohlen gesehen, deren Name auch in den Auktionslisten steht.


avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Anja am Di Okt 23, 2012 9:00 am

Dola, so ne Auktion würde ich mir nicht antun wollen. Ich glaub, da könnte ich Nächtelang nicht mehr schlafen nach so fürchterlichen Eindrücken.
Da hol dir lieber ein Pferd direkt beim Züchter- oder von Privat Wink

Lg Anja
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 9:07 am

Smile wie oben bereits erwähnt - Ich würde da nie, nur zum gucken hinfahren. Wenn überhaupt dann nur mit nem vollen Hänger heim und die Tiere vor Ort (bei mir) verkaufen. Ich denke nicht das ich dort finde was ich suche. Man kauft ja die Katze im Sack. Bei nem Fohlen noch ok, aber bei nem ausgewachsenem Pferd endet das dann höchstens wie mit Mex.

Reiz ist sicher da, und vor Mex hätte ich sowas eventl. sogar gemacht. Aber nach der Lektion ehr nicht.

Werde es meiner besseren Hälfte sagen und er kann ja hinfahren wenn er das will.



Die Preise würden mich auch interessieren, nur zum Vergleich, habe bei Birnbaum mal nachgefragt.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Diva am Di Okt 23, 2012 10:15 am

War nicht neulich bei der Fernsehsendung ein Kilopreis von 1,80 Euro genannt worden? Also ein 300-kg-Fohlen käme dann auf 540 bis 600 Euro.

Ich würde es mich nicht trauen, ein Auktionspferd - quasi wie bei einer Lotterie - zu kaufen bzw. zu ersteigern. Andererseits wünsche ich es jedem Pferd, dass es nicht auf den Schlachttransport gehen muss.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5489
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Seraphin am Di Okt 23, 2012 11:49 am

ich finde auch, schau doch lieber in die Inserate und kaufe so ein Fohlen bevor es auf die Auktion kommt. Somit ersparst du dir und dem Pferd die schlimme Qual.
Die meisten inserieren ja auf Pferdezucht-Austria, oder Willhaben.at oder auch im Facebook suchen viele Fohlen händeringend einen Platz bevor sie nach Italien exportiert werden.
Da muss man ja nicht warten bis sie auf der Auktion landen. Wink
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 12:29 pm

Ich habe mich doch nur für meine bessere Hälfte umgehört. Fahren tut er wenn allein, er will sich das halt mal anschauen. Er steht dem ganzen anders gegenüber. Der kann das neutral betrachten und wenn er sich das anschauen will, soll er. Ich habe ihm gesagt das ich da zu Emotional werde und irgendwann heulend in ner Ecke sitze.

Ich kann mir das nicht vorstellen, er eben auch nicht. Ob dort zum Großteil Ausschuss raus geht usw. Ebenso will er sich mit ein Paar Leuten unterhalten, ob die das auch wollen wird er schon merken. Eventl. auch einen Kontakt zu einem Züchter finden. Grade einen Aptenauer zu finden, oder jemand der Rückepferde ausgebildet verkauft.

Wäre für mich auch ok, wenn wir dann irgendwann ein Pferd aus Ö holen von jemandem der eben auch auf der Auktion verkauft. Ich glaube nicht das das alles böse Menschen sind die dort ihre Pferde hinbringen...
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Diva am Di Okt 23, 2012 12:35 pm

Du könntest es auch so machen wie Schnute mit ihrem Zeusi; also du oder halt dein Lebensgefährte.
Natürlich landet auf den Auktionen nicht nur 'Ausschuss' (im Sinne von fehlerhaften Pferden). Das war ja kürzlich mal Thema, dass bei gutem Erbmaterial und bestehender 'Überproduktion' auch gute Fohlen nichts weiter als Schlachtfohlen sind, bei welchen Stut- und Fohlenprämie zuzüglich Fleischpreis eben grad noch lukrativ sind und vom "Züchter" mitgenommen werden.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5489
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 12:57 pm

Natürlich wäre das auch eine Überlegung, aber ein Fohlen möchte ich im Moment nicht. Habe mit Pina und ihrer Ausbildung genug um die Ohren. Momentan kommt wenn nur was fertiges. Ein Fohlen wäre erst in 2-4 Jahren wieder überlegenswert. Aber was weiß ich was die bessere Hälfte vor hat

Über Birnbaum wäre ebenfalls Blödsinn. Bis dorthin sind es 650km oder so. Bis Maishofen nur 530km

Aber dieses Jahr wird eh nix gekauft. Nur gucken und umhören, nich bieten.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Miri am Di Okt 23, 2012 1:02 pm

Nach Birnbaum hast du doch nur etwas über 200 km.
Wobei meine Meinung über Birnbaum ja diese ist, dass ich dort kein Pferd mehr holen würde.... sie retten halt in Massen und die Fohlen haben dann alles (Erkältung, Würmer, Durchfall,...).

Aber über Birnbaum gibts die verschiedensten Meinungen.
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 1:09 pm

scratch stimmt das liegt ja gleich bei Nürnberg, ich dachte irgendwie das ist noch viel weiter Embarassed

aber die kaufen meist Hengste, ich will ja wenn ein Mädel und natürlich hat man vor Ort mehr Auswahl. Es kommt halt drauf an wie gut man das weg steckt. Eventl. ist das auch nicht so schlimm. Er wird es mir wenn er fahren sollte erzählen Wink
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Mathilda am Di Okt 23, 2012 1:17 pm

Also, Mathildas Züchter war total stolz, dass sein Pferd "ins Ausland" gegangen ist.. Sigrun erzählte auch, dass viel Züchter sich schon freuen, wenn die Fohlen zur Aufzucht gehen (ins Ausland..) und dort wachsen.

Ins Ausland.. als ob Italien oder Frankreich was anderes wäre.. Suspect

Die Österreicher, die Merano verkauft haben, waren auch eigentlich ganz nett.. So menschlich.. Und die hatten auch nichts gegen einen (halb-) deutschen Kunden gehabt Wink Ich glaube, wenn man den richtigen Preis bietet, ist denen das doch egal..

Ich mag Birnbaum Smile
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Norikerfan am Di Okt 23, 2012 2:30 pm

Mathilda schrieb:
Und die hatten auch nichts gegen einen (halb-) deutschen Kunden gehabt Wink

öhm - ich bin keine deutsche - nicht mal halb - ich lebe nur hier...

Ich glaube, wenn man den richtigen Preis bietet, ist denen das doch egal..

eben, hauptsache der preis stimmt - da ist es dann auch egal ob das pferd krank ist oder man sich um nix vorher gekümmert hat......
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6764
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Di Okt 23, 2012 3:58 pm

Die Antwort von Birnbaum:

alles was nicht im Ring verkauft wird geht nach der Auktion auf die Schlachter-LkW. Der Kg-Preis ist im Moment bei 1,80€ = um 1500 € für ein Pferd. Nicht nachvollziehbar Evil or Very Mad
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Maggi1 am Di Okt 23, 2012 8:43 pm

Das glaube ich nicht. Ich habe bei uns in Stadl Paura andere Beobachtungen gemacht.
Da müssten die Salzburger schon ganz hartgesottene Züchter sein wenn die alle nicht verkauften Pferde und Fohlen dann schlachten lassen würden.
Sicher gibt es Fohlen denen es schon vorbestimmt ist aber sicher nicht alle und die älteren sicher nicht.
Ich hätte echt Lust nach Maishofen zu fahren und mir selber einmal ein Bild davon zu machen.
Ich glaube schon dass die Tierschützer oft übertreiben. Das sind sicher großteils Vegetarier die es schon als Tierquälerei ansehen ein Pferd zu reiten.
avatar
Maggi1

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 26.12.11
Alter : 43
Ort : Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Seraphin am Di Okt 23, 2012 8:48 pm

Naja...ich muss ehrlich gestehen dass ich auch nicht hinter jedem Tierschutzfanatismus stehe, aber was man so über Maishofen (und Co) sieht und mitbekommt ist doch warscheinlich eher untertrieben als übertrieben.
Wenn sogar schon "neutrale" Medien über schlechte Zustände berichten und Horrortransporte....
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Zederberg Schaunitz XVI am Di Okt 23, 2012 8:59 pm

Ich finde sowieso jede Tierauktion oder Tiermarkt unmöglich. Und lange Lebendtiertransporte gehen auch gar nicht. Egal welches Tier und egal wohin.
Da lobe ich mir hier echt das Landleben, da werden z.B. die Stiere unter den Bauern der Region getauscht oder übers Jahr geteilt und nicht gleich zur Auktion gebracht um neue Gene in die Herde zu bringen!
avatar
Zederberg Schaunitz XVI

Anzahl der Beiträge : 3595
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 41
Ort : Kroatien

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von dola737 am Mi Okt 24, 2012 6:57 am

Falls meine bessere Hälfte es zeitlich hinbekommt und fährt wird er mir sicher berichten.

Momentan denke ich mir auch das es ehr wie bei den Reitpferdeauktionen abläuft. Da hat der Besitzer ja auch eine Preisvorstellung, wenn diese erreicht wird, geht Pferd weg, wenn nicht kommt es wieder mit heim. Ebenso dient es dem vorstellen der eigenen Zucht. Die Medien bauschen auch oft auf, das gab es schon bei anderen Sachen......
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5453
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Maggi1 am Mi Okt 24, 2012 7:12 am

Ich denke es gibt Fohlen bei denen feststeht, dass sie um jeden Preis verkauft werden.
Egal wieviel sie dafür bekommen und wer sie kauft.
Bei den guten Fohlen haben die einen Preis im Kopf den sie erziehlen wollen und wenn sie das nicht bekommen nehmen sie es wieder mit nach hause.
Bei den älteren Pferden kann ich es nicht mit Gewissheit sagen aber ich denke nicht, dass sie zum Schlachter gehen.
Ich war aber auch noch nie auf einer wirklich großen Versteigerung.
Veilleicht läuft das in Maishofen anders ab als bei uns.
Ich werde aber meinen Mann kaum überreden können mit mir hinzufahren.
Ist die Versteigerung nächsten Dienstag?

Ich würde gerne hinfahren weil ich im Katalog gesehen habe dass eine Halbschwester mütterlicherseits, von Monty, verkauft wird und ein Kuhscheckstutfohlen das glaube ich aus meiner ersten Stute gezogene wurde, von Lamborghini Vulkan.
Ich finde die Kuhschecken so toll.
avatar
Maggi1

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 26.12.11
Alter : 43
Ort : Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: Schlachtfohlen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten