Gebisslos oder Gebiss

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Diva am Fr Jun 01, 2012 10:49 pm

Womba, vor kurzem hat hier auch so ein Laden aufgemacht, Lederbastler nennt der sich. Der ist, was ich gehört habe, auch Schuster und repariert auch reiterliches Zubehör. Den werde ich dank deines Geistesblitzes alsbald aufsuchen. Smile

Seraphin, ich will so schnell wie möglich mit Diva gebisslos ausreiten. Die paar Runden am Platz waren schon ein richtiges Aha-Erlebnis für mich. (Vielleicht hab ich beim Ausreiten dann aber das Aha-Erlebnis, dass Diva bloß bis zum nächsten Grasrand läuft und ich dann nur noch Passagier auf dem vierbeinigen Grasmäher bin.)

Angeblich kann man mit dem Star-Bridle gut führen, weil diese 'Shanks' ja drehbar sind. Ich weiß es aber nicht wirklich, weil's Pony am Hof oft einfach neben mir hergeht, zumindest diese kurzen Wege, die sie auswendig kennt. Länger führen würde ich sie aber im Gelände so nicht wollen. Aber ich hab immer Halfter und Strick in der Satteltasche dabei.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Maggi1 am Fr Jun 01, 2012 10:53 pm

Du musst uns unbedingt am Laufenden halten wie es euch damit geht.
avatar
Maggi1

Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 26.12.11
Alter : 43
Ort : Oberösterreich

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Womba am Fr Jun 01, 2012 11:08 pm

Oder man macht ein Halsband hin, müsste auch funktionieren, oder? Wenn man nicht noch grundsätzlichen ausdiskutieren muss beim Führen...
avatar
Womba

Anzahl der Beiträge : 683
Anmeldedatum : 02.05.12
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Seraphin am Sa Jun 02, 2012 7:14 am

Womba schrieb:Oder man macht ein Halsband hin, müsste auch funktionieren, oder? Wenn man nicht noch grundsätzlichen ausdiskutieren muss beim Führen...

genau deshalb frage ich, das Stallhalfter hat momentan nicht soviel Einfluss auf Vitus..mit dem Kappzaum gehts aber gut und ich könnte mir vorstellen dass es zum Reiten (wenns dann soweit ist) eben gut kombinierbar wäre.
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Sa Jun 02, 2012 10:29 am

Miri schrieb:
dola737 schrieb:Mit Strickhalfter ist das schon wieder ganz anders. Erlässt sich leicht lenken, auch Rückwärts und Seitengänge sind kein Problem.

Da muss ich etz mal ganz blöd fragen:
Du knotest doch den Strick unten im Knotenhalfter ein und nicht an seitlichen Ringen, oder?
Wie funktioniert das dann bzgl. Stellung und Biegung - weil die seitliche Einwirkung ist da ja nicht so vorhanden, oder?
Grundsätzlich würde mich das nämlich auch mal reizen (denn mit Sidepull fehlte die Einwirkung....) - nur hab ich das Gefühl ich könnte damit ja noch weniger auf ihn einwirken.

Ja ich knote unten ein, wie ein Bosal. Ringe habe ich garnicht.

Beim Reiten gibt man dann nur impulse, jedoch sollte dein Pferd davor schon vom Boden aus gelernt haben dem Druck zu weichen. Einfach ausgedrückt, wenn ich in eine Richtung ziehe hat mein Pferd auf der anderen Seite am Knoten Druck und diesem Druck weicht er, nach rechts oder links. Ebenso benutze ich Gewicht und Schenkel.

Aber auch mit Gebiss soll die Stellung ja nicht duch Zügelhilfen erzielt werden. Sondern durch Gewicht und Schenkel und das Reiten von Bahnfiguren. Jedoch kannst du mit Strickhalfter keine Versammlung oder Anlehnung erreichen. Dein Pferd muss sich selbst tragen. Ich reite Schwungvoll nach vorn Abwärts.

Am Anfang hat sich das sehr wackelig von oben angefühlt, aber nach einigen Malen wusste Pferd was ich will und ich hatte raus wie stark der Impuls sein muss. Ichkann ihn aber genauso mit Stallhalfter oder Halsring reiten, ist also wohl am meisten Gewicht und Schenkel. Das Strickhalfter hat den Vorteil das ich im Gelände auch gut bremsen kann. Das sind wieder die Knoten, wenn das Druck drauf ist tut das weh und somit weicht Pfed dem Druck.

Rückwärts hat Pascal auch vom Boden gelernt. Irgendwann habe ich es von oben versucht. Die Hand leicht hoch, Oberkörper ein kleines Stück vor und auf das Wort zurück Tritt er Rückwärts.

Hinterhandwendung ist der äußere Schenkel zurück und das Wort hinten. Vorhandwendung ist den Strick leicht an den Hals legen (auch ausen) und das Wort vorne. Seitwärts ist Gewicht in die Richtung die ich will und Seit

Mein Pferd geht aber sehr auf Stimmer. Halt, Schritt, Trap und Lopp weiß er hauch. Ebenso wie Hep und Pass auf
Wenn ich nachdenke sind es sicher noch ein Paar Worte mehr Smile


Ich hoffe das konnte Dir irgendwie weiter helfen, im erklären bin ich irgendwie mies. Zeigen ist immer leichter. Embarassed
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Sa Jun 02, 2012 10:33 am

@ Diva

wenn der engl. Zaum eh nur rumliegt würde ich den lieber anpassen. Wenn du doch mal das Gebiss nehmen willst, weil Diva schlecht drauf ist oder eine größere Gruppe ausreitet o. o. o. muss du nicht ewig rumschnallen sondern nimmst einfach die andere Trense.

Ich habe auch für alles mögl. einen anderen Zaum.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Miri am Sa Jun 02, 2012 10:37 am

@ dola:

Danke für die Erklärung - kannst doch super erklären, stell dich mal nicht in Schatten Wink

Werd wohl Fin auch mal sein Knotenhalfter knoten und das mal ausprobieren.
Auf Gewicht, Stimme und Schenkel reagiert er ja eigentlich sehr gut. Ich denke, dass ich selbst nur noch viel zu viel mit den Zügeln mach und das eigentlich gar net nötig wär.... ^^
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Sa Jun 02, 2012 10:45 am

Embarassed Danke Very Happy

Ging mir früher auch so. Irgendwann habe ich erkannt das weniger mehr ist. Ich gebe heute ja auch Schnkelhilfen nur als Impuls. So weiß er aaa Schnekel irgendwas will sie da oben.

Er war sonst ja immer so übereifrig das er sich in alles so reingesteigert hat. Ich wollte nur eine Volte reiten und er fing an sich zu setzen, Seitwärts anzubieten und sonst was. Durch die Stimmhilfe ist das auch viel besser geworden. Es hilft mir auch im Kopf die Hilfen dazu klar zu geben.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Diva am Sa Jun 02, 2012 4:41 pm

Heute hab ich das Star-Bridle also am alten Englischzaum befestigt. So sitzt es schon besser.



Das Foto ist von 'nach dem Reiten'. Ich finde, Diva sieht recht entspannt aus, lässt das Maul lang hängen und hat tatsächlich trockene Lippen. (Mit Gebiss schäumt sie ja sonst immer regelrecht, also der Sabber tropft.)

Ich hab, zwar mit mulmigem Gefühl zunächst, mich entschlossen, dass ich mit Diva (und dem Pony Lizzie) ausreite, also gleich gebisslos ins Gelände gehe. Wir sind erstmal über die Straße, dann in den Wald, dann über Wiesenwege, über die Hauptverbindungsstraße, einen abschüssigen Weg hinunter, ein ganzes Stück am Straßenrand entlang, wieder über die Hauptstraße, ein Bauernsträßchen und dann über Wald-, Feld- und Wiesenwege zurück zum Hof. Das waren etwa sechs Kilometer und alles dabei, also bergauf und bergab, Wiese, Wald, Straße.

Schon auf den ersten 20 Metern war mein mulmiges Anfangsgefühl verflogen. Diva lief absolut brav. Ich hatte ja einen Zickzackkurs mit Bleikopf im nächsten Grasbüschel befürchtet. Aber Diva hielt mit (seltenen) Beinhilfenkorrekturen spitzenmäßig geradeaus, nach dreimal 'nein!' hatte sie auch nicht mehr versucht, Gras während des Ausreitens zu fressen. Sie ist flott angetrabt, rein auf Stimmkommando (te-rabb) und durch Einsitzen und 'sche-ritt' ist sie auch sofort wieder im Schritt gewesen. Superbrav, keine Sperenzchen. Meine Mitreiterin hat mehrfach lachen müssen, weil Diva offensichtlich völlig entspannt die Augen halb geschlossen hatte (so einen richtigen Schlafzimmerblick) und das Maul immer lang und kurz gemacht hat. Dabei lief sie aber ein gutes Tempo, also direkt eingeschlafen ist sie nicht. Cool

Ich hatte während des Reitens ein richtig gutes Gefühl, also dass Diva das auch sehr genießt und froh war, kein Geziepse im Maul zu spüren.

Ich freu mich richtig, dass das so gut klappt bzw. geklappt hat.



Hier wird ihr nach dem Ritt grad der Mähnenkamm gekrault, das genießt sie total und flappert dann immer so nett mit den Lippen.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Zederberg Schaunitz XVI am Sa Jun 02, 2012 4:53 pm

SUPER! Und wie schön, dass dein mulmiges Gefühl so schnell weg war. Ich hab bei verschiedenen Pferden auch nur die besten Erfahrungen Gebisslos gemacht. Toll das du es probiert hast! Und es scheint ja für euch beide eine Bereicherung zu sein. cheers
avatar
Zederberg Schaunitz XVI

Anzahl der Beiträge : 3590
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 41
Ort : Kroatien

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am So Jun 03, 2012 11:25 am

Freu mich für Euch, Diva. Bin jetzt wirklich am Überlegen, ob ich es auch ausprobier Smile
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5215
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Maverik-Nero am So Jun 03, 2012 12:43 pm

Das find ich auch klasse, daß es so gut geklappt hat bei euch. Diva sieht wirklich sehr entspannt aus Smile
avatar
Maverik-Nero

Anzahl der Beiträge : 3541
Anmeldedatum : 24.07.10
Alter : 56
Ort : im wunderschönen Allgäu

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schwerkraft am Di Jun 19, 2012 2:55 pm

Da ja in einem anderen Threat wieder das Thema "Gebiss (einfach oder doppeltgebrochen)" aufkam, schreibe ich hier mal weiter..........
Also, man kann dies gerne im Selbstversuch mal ausprobieren:
man hält beide geöffneten Hände dicht nebeneinander vor sich in Bauchhöhe, dann legt man das Gebiss hinein und schließt die Hände. Eine zweite Person steht hinter einem und zieht an den Zügeln..So, was ist nun angenehmer? Beim einfach gebrochenen bildet sich ein V, welches sich nach oben (beim Pferd der Gaumen) bohrt, und beim doppeltgebrochenen schmiegt es sich mehr an, und bei der Stange wird sogar die Richtung noch päzieser vorgegeben.........
avatar
Schwerkraft

Anzahl der Beiträge : 1833
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 40
Ort : Unterfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Womba am Di Jun 19, 2012 3:20 pm

Irgendwie bin ich immer mehr auf dem Tripp, dass ichs von Anfang an gebisslos versuchen werde...
avatar
Womba

Anzahl der Beiträge : 683
Anmeldedatum : 02.05.12
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schwerkraft am Di Jun 19, 2012 3:23 pm

@Womba: Ja, ist auch meine Meinung, denn mein Dicker hat auch noch nie ein Gebiss drin gehabt, und unser Pony wird ja auch gebisslos geritten. Nur beim Fahren habe ich eine Kandare drin. Was anderes wäre mir zu unsicher. Außerdem deckt das keine Versicherung ab, sondern nur das gebisslose Reiten.
avatar
Schwerkraft

Anzahl der Beiträge : 1833
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 40
Ort : Unterfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schnute am Di Jun 19, 2012 8:15 pm

Also der Mythos vom Nussknackereffekt, also die V-Bildung zum Gaumen, ist wissenschaftlich widerlegt. Man hat das per Röntgenbild analysiert und festgestellt, dass das Gebiss zwar bei gleichlanger Zügelhaltung ungleich liegt, aber man konnte nicht feststellen, dass es sich wie ein Keil nach oben aufstellt.

Ich denke im Grundegenommen ist ein Gebiss dazu da einen Gedanken, oder Impuls auf das Pferd zu übertragen. Und entscheidend ist dabei immer die Sensibilität der Hand. Dazu kommt noch die Vorliebe des Pferdes und da kann man sich ja durchprobieren.

Bei meiner alten RB wurde mir mal gesagt, dass sie kein Olivenkopf mag. Komisch, aber gelaufen ist sie damit sehr zufrieden.
Bei meiner jetzigen nutze ich eine Schenkeltrense die doppeltgebrochen ist und eine Kupfereinlage hat. Manchmal auch ein Hackamore, damit er sich nicht drauflegen kann und sensibler wird. Ist halt ein maultotes total vermurkstes Pferd. Und ich mag halt einfach nicht mehr kämpfen und diskutieren.
avatar
Schnute
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 3294
Anmeldedatum : 13.01.12

http://zuendischluppkittelb.wix.com/noriker-pferd

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schwerkraft am Di Jun 19, 2012 8:34 pm

Also, ich weiß nur, dass der Nussknacker-Effekt beim doppeltgebrochenen widerlegt wurde, aber beim einfachen....Warum sollte sich das V in meiner Hand bilden und dann aber nicht im Pferdemaul ? Wir haben diese Hand-Versuche damals bei meinem Fahrkurs gemacht. Außerdem auch an einem Pferdeschädel. Da konnte man dann deutlich die V-Bildung beim einfach-gebrochen erkennen!
avatar
Schwerkraft

Anzahl der Beiträge : 1833
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 40
Ort : Unterfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Norikerfan am Di Jun 19, 2012 9:04 pm

also doppelt gebrochen bin ich immer mit zufriedenem pferd geritten und hab jetzt auch ein ausbildungsgebiß der art besorgt, ich finde die stangen halt extrem dick...
der typ vom kaltblutshop hat mir gesagt wenn ich ne postkandare ohne kette im mittleren anzug einhänge hätte ich auch ein "normales" gebiß ohne schärfe.
wie scharf sind denn dann die die d-ringe oder schenkeltrensen wenn ein doppelt gebrochenes so scharf sein soll?
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6738
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

http://littleriversideranch.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schnute am Di Jun 19, 2012 9:42 pm

Naja, wenn ich ein einfachgebrochenes in die hohle Hand lege, richtet es sich auf. Aber ich darf die Zunge ja nicht vergessen und die Schenkel hängen ja nicht mit den Ringen nach unten, sondern liegt waagerecht verteilt auf Zunge und Laden. Und die Röntgenbilder sprechen da eine eindeutige Sprache. Was Probleme machen könnte wäre der Platz zum Gaumen in der Maulhöhle. Aber ansonsten sehe ich da kein Problem.
avatar
Schnute
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 3294
Anmeldedatum : 13.01.12

http://zuendischluppkittelb.wix.com/noriker-pferd

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Schwerkraft am Di Jun 19, 2012 10:01 pm

@Schnute: Ich habe ja auch von zwei Händen nebeneinander geschrieben und von geschlossenen Händen, dann liegt es ja auch waagerecht. Natürlich kann ich so nicht 100%ig das Pferdemaul nachahnen, aber ein ungefähres Gefühl bekommt man da schon. Zum V formt es sich ja auch nur, wenn man an den Zügeln zieht. So war's halt bei unseren Versuchen..........Wer hat denn die Röntgenbilder in Auftrag gegeben, eine Pferdezeitung oder ein Gebiss-Hersteller? Es gibt da so viele verschiedene Berichte, dass man gar nicht mehr weiß, was man glauben soll, daher verlasse ich mich da lieber auf meine eigenen Erfahrungen Wink .
avatar
Schwerkraft

Anzahl der Beiträge : 1833
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 40
Ort : Unterfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Mi Jun 20, 2012 9:31 am

Die Gebissfrage ist schon echt schwer....

Bei der Ausbildung hatte ich immer sehr gute Ergebnisse mit dem Ledergebiss und werde auch für Pina eines kaufen, wenn es soweit ist. Ich bin der Meinung ein gut ausgebildetes Pferd sollte mit und ohne Gebiss klar kommen.

Es gibt so manchen Gebisslosen Zaum den ich noch viel Gemeiner finde als ein normales Gebiss (darunter verstehe ich Stange und doppelt gebrochen). Man darf nicht vergessen das man mit Hebelwirkung auf den Nasenrücken auch ganz schnell das Nasenbein brechen kann. Gibt es Bilder im Netz nach Hackemore-Unfällen

Ich habe ein Sidepull mit demPascal schlecht läuft, was ich bei Pina aber nochmal versuchen möchte. Jedoch soll sie auch lernen auf Trense zu gehen. Vor der Kutsche möchte ich auch mit dem normalen Gebiss fahren.

Die Versicherungsfrage ist eh immer ein Ding für sich. Man ist auch beim Gebisslosem Reiten und Reiten ohne Sattel nicht versichert.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Zederberg Schaunitz XVI am Mi Jun 20, 2012 9:57 am

dola737 schrieb:
Die Versicherungsfrage ist eh immer ein Ding für sich. Man ist auch beim Gebisslosem Reiten und Reiten ohne Sattel nicht versichert.

Das trifft bei meiner Versicherung nicht zu! Die versichern nur kein Kutsche fahren ohne Gebiss, ansonsten reiten mit oder ohne Gebiss oder Sattel ist denen egal! Da hab ich extra nach gefragt!
avatar
Zederberg Schaunitz XVI

Anzahl der Beiträge : 3590
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 41
Ort : Kroatien

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Maverik-Nero am Mi Jun 20, 2012 12:59 pm

Hab grad gesehen im neuen Cavallo werden drei gebisslose Systeme getestet. Werd mir das nachher mal in Ruhe durchlesen. Das von Diva ist auch dabei.
avatar
Maverik-Nero

Anzahl der Beiträge : 3541
Anmeldedatum : 24.07.10
Alter : 56
Ort : im wunderschönen Allgäu

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Diva am Mi Jun 20, 2012 1:24 pm

dola737 schrieb:.... Man ist auch beim Gebisslosem Reiten und Reiten ohne Sattel nicht versichert.

Dann solltest du wohl die Versicherung wechseln. Bei meiner Versicherung ist das mitversichert, hab extra nochmal nachgefragt und mir das bestätigen lassen.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Diva am Mi Jun 20, 2012 1:26 pm

Maverik-Nero schrieb:... Das von Diva ist auch dabei.
Oh, da bin ich gespannt, was da rauskommt. Bitte berichte, hab die Cavallo nicht.
avatar
Diva

Anzahl der Beiträge : 5449
Anmeldedatum : 06.02.12
Ort : Landkreis Altötting

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten