Gebisslos oder Gebiss

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Issa am Mi Jul 22, 2015 10:25 pm

also wir kommen mit gebiß mittlerweile super gut zurecht,talin nimmt das auch direkt gut ins maul und läuft sehr schön im gelände und in der stunde damit,ich lass das vorerst so.

die fresserei beim reiten ist auch viel besser geworden Very Happy

evtl.probier ich das später einfach mal ohne gebiß,mal sehn.

sirius zaum sieht aber gut aus und wenn ihr damit zurecht kommt,ist das doch super
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Do Jul 23, 2015 8:40 am

Issa, warum auch nicht, wenn er es auch gerne nimmt. Ich hab einmal Sirius ein Gebiss rein Shocked  welch eine Reaktion! Meine Hafistute reite ich ja auch mal mit mal ohne Gebiss.
Gut das es bei Talin mit dem Fressen besser geworden ist. Hast jetzt irgend etwas anders gemacht?

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Issa am Do Jul 23, 2015 11:15 am

die graskoppeln sind ja jetzt auf und das hohe gras ist auf und an den wegen auch gemäht worden,da geht nix mehr mit schnappen Razz

ja ansonsten halt einfach immer und ständig mit einem ohr beim pferd und gleich gegenhalten,sowie sich der kopf ins grün bewegt..............bei uns kommts am ende immer drauf an,wer den dickeren sturschädel hat
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Do Jul 23, 2015 11:23 am

...... oder schneller ist Wink Laughing

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Mi Sep 09, 2015 11:09 am

Ich nutze bisher ja den Kappzaum von Barefoot. Grundsätzlich bin ich damit auch recht zufrieden, aber die Ringe stören schon. Ebenso ist die Trense langsam grenzwertig. Somit schaue ich mich grade etwas auf dem Markt um und wollte euch einige Seiten nicht vorenthalten.

Ich denke an ein Sidepull, am liebsten aus Leder, aber das ist für Dickköfe (wie so oft) nicht ganz einfach, somit eventl. auch ein anderes Material. Eigentlich soll die Grundfarbe schwarz (passend zum Sattel) sein.

http://www.artofriding.nl/nl/sidepull
Die barrocken Sachen sehen bestimmt toll aus, aber + Zaum wird das wieder echt teuer und ich bin nicht sicher ob das nur mit den Ringen hält. Das hatte ich mal mit meinem Bittel versucht und es war voll schwammig.

http://www.cowboytack.eu/extreme-wylene-sidepull-stacy-incl-reins-p-11202.html?osCsid=a9c968b701d230e81ee4d0bc459069bd
Finde ich echt Ineressant, auf jeden Fall was anderes

http://www.hookseurope.com/produktsida/sidepull-claridge-houser/44558/44560/
schlicht aber nich schlecht

http://www.pferdezubehoer-prager.de/themes/kategorie/index.php?kategorieid=6

Geil aber passt nicht zu all meinen Sachen, auch wenn es die Kleine Dola juckt.

avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Mi Sep 09, 2015 1:00 pm

aber dann machst ein Bild

Da Sirius immer noch kein Gebiss duldet, hab ich diese Woche den TA drauf schauen lassen, und siehe da ein Hengstzahn der am kommen ist, macht ihm anscheinend zu schaffen. Jetzt hat der TA die Zahnspitze freigelegt, und so müsste er jetzt leichter runter kommen.

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von blinkestern am Mi Sep 09, 2015 5:07 pm

Ich steh ja auf die bunten Sachen!
avatar
blinkestern

Anzahl der Beiträge : 1508
Anmeldedatum : 13.09.13
Ort : Frankfurt am Main

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Fr Sep 25, 2015 10:05 am

Ich habe mal eine Frage in die Runde Smile

Wie lange braucht es, damit sich ein Pferd an ein Gebiss gewöhnt? Sirius hat immer noch große Schwierigkeiten mit Gebiss. Er schüttelt ständig mit dem Kopf, und versucht das blöde Teil durch zu beißen. Es ist eine doppelt gebrochene Wassertrense.
Könnte es evtl. an den Hengstzähnen liegen? Habt ihr bei euren Pferden diese ziehen lassen?
Mit dem Lindel klappt es super, nur eben wegen der Fresserei möchte ich ihn im Gelände eben mit Gebiss reiten.

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Issa am Fr Sep 25, 2015 12:09 pm

hmmm,das dauert schon ne weile sag ich mal.

talin hat am anfang genauso reagiert,wie wild gekaut und wollte das ding abschütteln,hat dann den kopf gern nach oben gereckt und lauter so sachen,um sich zu entziehen geek
ich hab ja schon 1 jahr früher angefangen mit der gebiß nutzung als du,denk ich, und dadurch hat er das teil nicht so oft getragen,aber schon regelmäßig.

aber das gibt sich mit der zeit einfach so......................und jetzt streckt er den kopf oft schon vor und nimmt es problemlos ins maul.

das war insgesamt also bestimmt was über 1 jahr bis zum jetztigen punkt.
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Fr Sep 25, 2015 12:25 pm

Issa, da müssen wir am Sonntag noch drüber quatschen. Das es ein Jahr lang dauern kann, hätte ich jetzt nicht gedacht. Wenn ich ihn ohne Gebiss reite, wiehert er wenn ich ihn Lobe - zum Abschluss der Übung. Mit Gebiss ist er still Crying or Very sad

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Fr Sep 25, 2015 1:29 pm

Pina hatte mit 2 Jahren ein Paar mal das Gebiss drin und keine Probleme. Das Ledergebiss fand sie allerdings doof. Da hat sie immer das Maul aufgesperrt.

Bei Pascal war das nicht viel anders. Er hatte erst ein Ledergebiss und hat das sofort angenommen. Die Umstellung auf doppelt gebrochen war auch kein Problem. Nur eines mit einem Mittelstück aus Kupfer das konnte er nicht leiden.

Candy hatte mit Gebis immer Probleme, aber er hatte eine sehr kurze Maulspalte.

Exquisit hat auch nicht Probleme gemacht.


Wie hast du die Gebisssache angefangen? Ich habe die Pferde immer damit frei laufen lassen, damit sie sich erstmal in Ruhe daran gewöhnen. Bis ich das Gebiss wirklich benutzt habe gingen so einige Wochen (Monate) ins Land. Deshalb hatte Pina mit 2 Jahren schon immer mal ein Gebiss im Maul und bei Berta wird das änlich.

Welches Material hat dein Gebiss? Vlt. findet er das eklig.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Fr Sep 25, 2015 1:38 pm

Dola, ich hab erst im Sommer damit angefangen ihm immer mal wieder kurz das Gebiss rein zu tun - eben wegen der Fresserei. Bisher ging es gebisslos ja sehr gut. Das Mittelteil ist Kupfer. Ich hatte es auch schon mit einer Schenkeltrense probiert, mit Kupferrolle, aber da ist er ja völlig abgedreht. Evtl. ist es das Kupfer.
Die Woche hab ich mir ein Gebiss mit Apfelgeschmack gekauft, und will`s am WE mal mit dem probieren. Wobei ich dann wieder überlege, ob ich nicht wieder was falsch mach, wenn ich ihm in kurzen Abständen verschiedene Gebisse anbiete!?
Sirius hat ja auch eine sehr kurze Maulspalte.

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Tanja am Fr Sep 25, 2015 1:45 pm

Ein Jahr lang, um das Pferd ans Gebiß zu gewöhnen? Shocked Das ist dann sicherlich die Ausnahme.

Ich habe Kurti das Gebiß mit ca. 2,5 bis 3 Jahren zum Spazierengehen und als Handpferd immer blind tragen lassen (also komplett ohne Wirkung). Auch zum Fressen. Das fand er zwar anfangs doof, hat das aber sehr schnell hinbekommen, denn der Hunger war immer größer als irgendwelche Animositäten. Laughing Das ging dann ratzfatz, daß er das relativ gelassen im Maul hat liegenlassen. Sicherlich wurde die ersten paar Wochen immer viel mit dem Gebiß im Maul gespielt. Aber nach ca. 2-3 Monaten war das ok. Und das bei Kurti, der ja ohnehin sehr, sehr oralfixiert ist. Die komplett freiwillige Aufnahme des Gebisses zum Aufzäumen hat bei uns auch etwas länger gedauert, war aber auch nach einiger Zeit kein Problem mehr. Wir sind nur noch nicht soweit, wie mit meinem Hafi. Dem brauche ich die Trense nur hinhalten, und er nimmt das Gebiß selbst auf.

Anja, wenn das bei Euch solche Probleme bereitet, würde ich eher über eine andere Gebißform nachdenken. Ich habe die besten Erfahrungen mit einer einfach gebrochenen Knebeltrense gemacht. Die liegt nämlich sehr, sehr ruhig im Maul. Bei doppelt gebrochenen Gebissen hat ein Jungpferd immer sehr viel Klimbim im Maul; die Trense ist einfach viel beweglicher als eine einfach gebrochene. Durch die seitlichen Schenkel bei der Knebeltrense liegt das Gebiß dann auch sehr ruhig. Ich benutze diese außerdem immer und ausschließlich mit den Lederriemen, die das Gebiß weiter an der Trense selbst stabilisieren ohne einzuengen. Hebelwirkung gibts da keine. Und zur Gewöhnung auf Blindverschnallung ja sowieso nicht.

Bei Breitmaulfröschen muß man nur u. U. im Ausland bestellen. In Deutschland habe ich einfach gebrochene Knebeltrensen nur bis ca. 15 cm Breite gefunden. Kurti brauchte aber 16,5 cm. Habe ich dann in den USA bestellt und inkl. Versand nur 35 EUR bezahlt. War also kein Ding.
avatar
Tanja

Anzahl der Beiträge : 1586
Anmeldedatum : 27.05.10

http://www.pfinzgauranch.de

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von dola737 am Fr Sep 25, 2015 1:47 pm

Die Apfeldinger fand Pascal auch extrem doof.
Ich finde es nicht schlimm versch. Gebisse zu versuchen. Anders kannst du es ja nicht rausfinden. Eventl. wäre ihm auch eine Stange lieber. Welche Größe brauchst du?


http://www.kraemer-pferdesport.de/Ring-Remontentrense.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=350258&ci=250229 oder http://www.kraemer-pferdesport.de/D-Ring-Trense-Anatomica.htm?websale8=kraemer-pferdesport&pi=350245&ci=250229
Mit den beiden hatte ich gute Erfahrungen und sie sind nicht zu teuer.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von silva am Fr Sep 25, 2015 2:22 pm

Ich bin mit Geronimo ja auch meist ohne unterwegs, hatte aber auch schon ab und zu ein Gebiss drin. Ich habe es am Anfang auch einfach unter dem Knotenhalfter gehabt und blind beim Spazierengehen im Maul. Am Gebiss hatte ich nur einen Genick- und Kehlriemen dran. Am Anfang auch wildes Gekaue, aber nach zwei, drei Mal ging es dann. Wirklich mögen tut er das Gebiss nicht. Ich muss ihm das Maul öffnen damit er es nimmt und beim Reiten und Fahren sperrt er schon ab und zu das Maul auf und geht dagegen. So richtig glücklich bin ich bisher aber auch nicht mit meinem Sidepull. Beim Fahren klappt das super, aber beim Reiten ist es noch viel Geziehe meinerseits, auf feine Hilfen reagiert er da gar nicht. Na ja im Moment ist Gebiss eh nicht angesagt, er hat ja grad arg Probleme beim Zahnwechsel.
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Fr Sep 25, 2015 2:24 pm

Dola, ich brauch 13,5 cm. Ja gut, dann probiere ich es am WE mit der mit Apfelgeschmack.

Tanja, mit einfach gebrochener Schenkeltrense hab ich mir auch schon überlegt. Ist auf jeden Fall eine Option. Ich bin mit Sirius die letzte Zeit auch nur mit Gebiss spazieren gegangen, und hab ihn dann zum Abschluss mit Fressen lassen. Nur irgendwie scheint es nicht zu helfen.

Silva, fein Reiten kann ich ihn nur mit dem Lindel. Wenn er das Gebiss drin hat, hab ich das Gefühl ich sitze zum ersten Mal dem Pferd.

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von haffigirl am Fr Sep 25, 2015 3:18 pm

ich würde auch nichts doppeltgebrochenes nehmen,aus den gründen die tanja schon erwähnt!sie liegen sehr unruhig im maul und können unsanft gegen die zähne "schlagen"...gerade bei pferden die darauf rumkauen und dagegen gehen!würde auch eine einfach gebrochene schenkeltrense testen,die hat außerdem eine schöne seitliche führung die dem pferd es vereinfacht die zügelhilfen schneller zu verstehen!oder ein billy-allen-bit,das hat keine hebelwirkung weil es ruhig wie eine stange im maul liegt,aber in der mitte ein kleines röllchen fürs zungenspiel hat!ich hoffe das ich das richtig uns verständlich erklärt habe...darin bin ich nicht so gut Wink
beide bekommt man in der größe auch günstig gebraucht bei ebay oder ebay-kleinanzeigen!
http://www.ebay.de/itm/HKM-D-Ring-Snaffle-Billy-Allen-Gr-11-5-cm-12-5-cm-13-5-cm-14-5-cm-/271580969474?var=&hash=item3f3b7cba02
http://www.ebay.de/itm/Knebeltrense-aus-Edelstahl-Schenkeltrense-/370661662698?var=&hash=item564d281fea
avatar
haffigirl

Anzahl der Beiträge : 3232
Anmeldedatum : 01.09.12
Alter : 44
Ort : im westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Fr Sep 25, 2015 4:40 pm

Dank dir Haffigirl Wink Bisher hatte ich gedacht, dass es am besten für ein Jungpferd ist, mit einem doppelt gebrochenen Gebiss anzufangen. Ok, schaden kann es ja nicht, und falls es damit auch nicht klappt, verkauf ich es halt wieder.

Vielen Dank Ihr Lieben Smile

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Stanzo-Vulkan XVIII am Fr Sep 25, 2015 9:35 pm

Die gebrochenen Gebisse mag Santo überhaupt nicht! Er beißt dann so feste die Zähne zusammen das er nicht mehr abschluckt und das sabbern anfängt! Mit dem Fahrgebiss macht er das nicht, sondern nimmt das ganz fein! Darum habe ich mich für dieses Gebiss entschieden und Santo reagiert fein und kaut schön!
http://www.ebay.de/itm/Billy-Allan-D-Bit-Gebiss-Trense-Mundstuck-Westernbit-div-Gr-NEU-/380231213981?var=&hash=item58878be39d
avatar
Stanzo-Vulkan XVIII

Anzahl der Beiträge : 1605
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 47
Ort : Mülheim/Ruhr

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Stanzo-Vulkan XVIII am Fr Sep 25, 2015 9:37 pm

Anja schrieb:Dank dir Haffigirl Wink  Bisher hatte ich gedacht, dass es am besten für ein Jungpferd ist, mit einem doppelt gebrochenen Gebiss anzufangen. Ok, schaden kann es ja nicht, und falls es damit auch nicht klappt, verkauf ich es halt wieder.

Vielen Dank Ihr Lieben Smile

Anja, ich habe das noch in 16,5 !
http://www.ebay.de/itm/Billy-Allan-D-Bit-Gebiss-Trense-Mundstuck-Westernbit-div-Gr-NEU-/380231213981?var=&hash=item58878be39d
avatar
Stanzo-Vulkan XVIII

Anzahl der Beiträge : 1605
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 47
Ort : Mülheim/Ruhr

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Issa am Fr Sep 25, 2015 10:52 pm

Tanja,nicht um ihn an das Gebiß zu gewöhnen..........1 Jahr ca.um dahin zu kommen,daß er das Gebiß jetzt nimmt,wie Du beschreibst..........Kopf hin halten,Maul auf und nehmen,danach ohne irgendwelche Kau-oder sonstigen "Beschwerden" damit laufen..............und zwar sowohl im Gelände,als auch in der Reitstunde auf dem Platz in allen Gangarten......
zum spazieren gehen brauch ich das ding eigentlich sowieso nicht,da reicht das stallhalfter.

ach ja und nochmal,ich hab mein pferd komplett roh erst mit über 2 jahren! bekommen,da stand das gebiß nicht an erster stelle,um ihn daran zu gewöhnen,wir haben mit wer führt wen angefangen in diesem alter Wink deshalb sind meine zeitangaben hier vll.auch etwas irreführend,sorry Embarassed


die apple gebisse find ich nicht so gut,da das gummi/plastik ziemlich reibt im maul.
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Miri am Sa Sep 26, 2015 7:05 am

Anja, da kann ich dir auch bisschen was von Fin erzählen:

Bei ihm habe ich auch so mit 2-3 Jahren angefangen ihm eine Trense aufzuziehen und ihn damit einfach frei in der Halle laufen zu lassen. Allerdings ist er ja auch extrem oralfixiert und hatte immer nach wenigen Sekunden die Zunge überm Gebiss.... Ich hab ihm dann so einen scheuslichen "Zungenstrecker" ans Gebiss gemacht (eine Art "Plastikzunge"), damit er sich das nicht falsch angewöhnt. Damit gings, aber er hat das Gebiss nicht geliebt und nur sehr ungern genommen (doppelt gebrochenes D-Ring-Gebiss).
Bin dann über die Jahre auf ein Billy Allen umgestiegen - da es meiner Meinung nach die Vorteile eines doppelt gebrochenen hat, aber ruhiger im Maul liegt. Mittlerweile geht Fin ja eh nur noch gebisslos (wobei ich auch hier mehrere Trensenarten durchprobieren musste um die passende zu finden) - aber stimmt, das "Fressproblem" im Gelände ist damit leider nicht wirklich zu unterbinden :-/

Beim Fahren hatte Fin auch schon immer eine doppelt gebrochene Postkandare drin. Da es hier dauernd in seinem Maul klapperte, dachte ich, dass ich ihm was gutes tu und ihm ein Stangengebiss gebe, dass ich weich verschnalle. Was war das Ergebnis? Richtig: Ich fuhr mit ihm los und merke, dass er "unlenkbar" war. Ein Blick nach vorne: Fin hatte das Maul einfach aufgesperrt und reagierte daher auf gar nix. Hab ich dann schnell mittels Peitschenhilfe wieder gewendet, doppelt gebrochenes wieder rein - und ein zufriedenes Pony Laughing
(man muss dazu noch sagen, dass ich die Leinen noch gar nicht wirklich aufgenommen hatte - also von einem unangenehmen starken Zug im Maul kann seine Reaktion nicht gewesen sein)

Was ich dir damit sagen will: es hilft leider nur ausprobieren - jedes Pferd ist mit einem anderen Gebiss zufriedener und läuft besser.
Erfahrungswerte von anderen sind hier zwar ganz nett - aber helfen meiner Meinung nach in Sachen Gebiss nur recht wenig Wink
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Anja am Sa Sep 26, 2015 10:58 am

Miri, danke für deinen ausführlichen Bericht Wink Ich hab`s mir anscheinend zu einfach vorgestellt.
Naja, wenn man eine schon 8 jährige Stute kauft, die mit Allem vertraut ist. Schon ein Unterschied!

Da jetzt schon einige das Billy Allen Gebiss empfehlen, werde ich mir eines bestellen, falls es mit dem Apfelgeschmack auch nicht klappt.
Es hat nicht grad zufällig jemand eines in der Größe 13,5 rumliegen?

Miri, Felix wird von Corinna im Gelände auch gebisslos geritten, und macht bisher überhaupt keine Probleme hinsichtlich dem Fressen. Aber gut, Sirius ist ja auch ein Hafi Laughing

_________________
Grüße Anja


Puschel 3.4.1994
Pace 5.5.1995
Felix Elmar 9.3.2010
Sirius 6.5.2010
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5248
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Norikerfan am Sa Sep 26, 2015 8:49 pm

ich hatte merano ja übernommen als er nur scharfes gebiß kannte. reite ihn seitdem nur mit d-bit und dass nimmt er sehr fein an, zum fahren hat er eine postkandare als stange und reagiert noch viel feiner darauf, aber ich bin ja auch meist gebisslos unterwegs... Wink
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6764
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von silva am Mo Sep 28, 2015 10:49 am

Ich kann Miri nur zustimmen, da muss man leider ein bisschen rumprobieren. Auch mit den Gebisslosen alternativen. Ihr werdet schon etwas finden Anja da bin ich mir sicher. Du hast ja bisher immer eine Lösung gefunden mit deinen Pferden und kannst doch richtig stolz sein auf die beiden.
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Gebisslos oder Gebiss

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten