Diggerchen Beauty

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von Mathilda am Sa März 03, 2012 11:30 pm

Mir ginge es bei der Entscheidung aber nur um den Wert, den die Sache für das Pferd hat. Wenn meine alte Stute jetzt eine OP bräuchte für 4000,- Euro und mir würde gesagt, sie hat ne Chance, gut weiterleben zu können, würde ich es machen. Egal, ob sie schon 22 ist oder nicht. Wäre es dagegen eine Sache von 1000,- Euro wegen irgendeiner blöden kleinen Sache, die ihr aber nachhängt, würde ich es nicht machen. Das Geld ist mir egal. Das treibe ich schon irgendwo auf. Mir kommt es darauf an, dass ich die Entscheidung für das Pferd treffe.
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von dola737 am Mo März 05, 2012 9:52 am

naja, die Frage ist halt auch ob das Pferd danach eh nur noch rumsteht.
Dorett bin ich ja bis zum Schluss (war sie 23) geritten und wenn eine OP ihr hätte helfen können, hätte ich sicher noch 1000-2000 investiert. Bei Sternness war es einfach so das sie ja eh nicht mehr reitbar war. d.h. sie stand und alle 14 Tage sind die Kinder mal 20-30 min geritten, schritt und ein paar runden trab. ich hätte ihr nicht mal den aufenthalt in einer tierklinik antun wollen.

Pascal - da hängt nun mal mein ganzes Herz dran - würde ich natürlich operieren. Nachdem ich mir alles abwägen lassen habe und fest steht das es die beste Lösung ist und da wäre ich so doof und würde einen kredit aufnehmen. Bei Pina wohl genauso. Bei vielen Sachen (Sehnenverletzung u.ä.) würde ich aber nicht operieren lassen. habe gesehen das es nach der op noch schlimmer wurde. da würde ich mein pferd lieber ein Jahr stehen lassen und wenn es danach nicht mehr taktsauber läuft ist es auch egal, so lange es schmerzfrei ist.

mit sicherheit würde auch ich nicht leichtfertig entscheiden.

ein schlachtfohlen hat für mich den gleichen wert wie eines vom züchter. ein gesundes, junges pferd sollte immer eine chance bekommen. ich halte einfach nichts davon in chronisch kranke oder alte pferde zu investieren. die trotz op nicht mehr lange zu leben haben. ich kenne auch solche fälle und bin der meinung zur liebe gehört es oft den anderen gehen zu lassen. egal ob mensch oder tier.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von Mathilda am Do März 08, 2012 1:00 pm

Mir im Prinzip ja auch. Aber dann muss das Pferd wirklich richtig totkrank sein. Ein Pferd, was "nur" rumstehen kann, kann doch auch noch ein für es selbst lebenswertes Leben haben. Nur weil ein altes Pferd nicht mehr reitbar ist, würde ich es nicht einschläfern. Wenn ihm geholfen werden kann, dass es schmerzfrei alt ist, würde ich das tun.

Können wir diese Diskussion mal in einen anderen Thread verschieben Embarassed Ist ja eigentlich ein interessantes Thema..
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von Schnute am Sa Jun 02, 2012 10:07 pm

Hat sich denn jetzt mittlerweile was ergeben?
avatar
Schnute
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 3295
Anmeldedatum : 13.01.12

http://zuendischluppkittelb.wix.com/noriker-pferd

Nach oben Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von Maverik-Nero am So Jun 03, 2012 12:35 pm

Würd mich auch interessieren
avatar
Maverik-Nero

Anzahl der Beiträge : 3542
Anmeldedatum : 24.07.10
Alter : 56
Ort : im wunderschönen Allgäu

Nach oben Nach unten

Re: Diggerchen Beauty

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten