Schaunitz-Linie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schaunitz-Linie

Beitrag von Mathilda am Mo Jul 25, 2011 12:31 pm

Huhu!

Hab grad eben in nem anderen Thema entdeckt, dass hier ja jetzt doch schon n paar Schaunitze dabei sind und wollt mal fragen, ob die, die schon Ältere haben, das bestätigen können, was man über die Linie so sagt.

Hab ich grad mal im Internet gefunden:

"Die Schaunitz-Linie geht auf den 1888 in Tirol geborenen Hengst Amor zurück. Namensgeber der Linie war einer seiner beiden Söhne 255 Schaunitz . Er wurde 1896 geboren. Pferde aus der Schaunitz Linie waren in früheren Zeiten bekannt für ihr Temperament und ihr Gangvermögen. Ihr lebhafter Charakter dürfte auch der Grund für die problematische Situation dieser Linie in den 1980er Jahren gewesen sein, als der Fortbestand der Linie nur über drei Hengste gesichert war. In der letzten Zeit treffen vor allem die Schaunitz Pferdetyp den Geschmack des modernen Norikerzüchters. Das lebhafte Temperament, aufgerichtete Hälse und Vorwärtsdrang in der Bewegung verhelfen diesen ehemals bedrohten Zweig zu einem neuen Höhenflug."

Ich hab mal irgendwo gelesen "manchmal etwas empfindlich zu behandeln". Was meinte der/die Autor/in damit?

Mathilda stammt von Heros Schaunitz und geht über Hochberg/Hollerberg auf Herz Schaunitz zurück.
Über den Muttervater geht sie auf Engelbert Vukan zurück. Die Mama hieß "Hanni" und deren Mama "Lagune Lutz" ( Question )
Mütterlicherseits war auch mal auch Tiger drin (Oma ist Brauntiger), weshalb ich spekuliere, dass sie auch mal austigert. Ihre Nase wird rosa und um die Augen rum auch. Auch auf dem Fell sind ab und an Stichelhaare. Die Hufe sind hell.

"Lebhafter Charakter" trifft voll zu.. Sie ist eher nicht so das "Schaun' mer mal"-Kaltblut. Kommt zwar auch schnell wieder runter, aber sie dreht auch gern auf. Sie bewegt sich gern und ist ein eher schwerfuttriger Typ. Außerdem ist sie körperlich eher "spitz", ich habe aber schon öfter gesehen, dass Schaunitze so eine spitze Kruppe haben wie sie. Der Hals ist mächtig und beim Laufen hebt und setzt sie die Füße irgendwie ganz deutlich.

Wie sind denn eure Schaunitze so? Welche Eltern haben sie? Wie würdet ihr sie beschreiben?
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Cate am Mo Jul 25, 2011 12:49 pm

Meine Stute ist von Zeisig Schaunitz, und sie ist ein äußerst sensibles Pferd. Ursprünglich war sie wohl auch sehr gutmütig, bis (andere) Menschen es ihr abgewöhnt haben Evil or Very Mad Ich habe sie als sehr ruhiges, verschlossenes Pferd kennengelernt, dann taute sie auf und wurde fast unhandelbar und jetzt ist sie sehr, sehr fein Very Happy
Sie steht eher im Reitpferdetyp und hat(te) Gänge, von dem sich so manches Warmblut eine Scheibe abschneiden kann Wink
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Seraphin am Mo Jul 25, 2011 5:48 pm

Aus Erfahrung kann ich leider nicht mit reden, da ich einen absolut klassischen Vulkaner daheim habe, aber was ich über die Schaunitzpferde gelesen habe ist das sie vorallem bei zu reiner Blutführung empfindlich werden. Ich glaube deshalb ist meistens nur ein Elternteil aus der Schaunitzlinie.
Vitus hätte sicher ein kleiner Tropfen schaunitzblut auch nicht geschadet ;-)
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Mathilda am Di Jul 26, 2011 7:51 am

Seraphin schrieb:...das sie vorallem bei zu reiner Blutführung empfindlich werden.

Was meinen die denn mit "empfindlich"? Ich kanns mir ja schon fast denken und es wird nicht die Robusheit damit gemeint sein, nehme ich an.

Ich glaub, wenn Mathilda mal ein Baby kriegt, dann gibts einen Vulkan-Vater
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Seraphin am Di Jul 26, 2011 10:09 am

Man liest ja das der Schaunitzschlag vorallem ein arbeitsschlag ist, ich vermute das die Schaunitzpferde eben sehr intelligent (also nicht das die Vulkaner dumm sind *seufz) sind und deshalb auch zu Dominanz neigen können, oder umgekehrt evtl zu introversion, ich denke da halt total an einen Vollblut Charakter wenn ich "empfindlich zu behandeln" höre..aber eben wirklich wissen tue ich es auch nicht. Mir ist nur aufgefallen das die meisten Schaunitzpferde einen Vulkanelternteil haben (die bringen vielleicht die Ruhe ins Pferd?) und daher habe ich spekuliert! Wäre aber wirklich sehr interessant wenn hier jemand "die Warheit" weiss geek
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Mathilda am Di Jul 26, 2011 12:19 pm

Jah.. *seufz* .. die Wahrheit.. DIE wüssten wir wohl alle gern..

Ein Arbeitsschlag. Aha. Was unterscheidet denn einen Arbeitsschlag bei den Noris von den anderen Linien? Sind die nicht alle vor dem Wagen gegangen und mussten Rücken und Feldarbeit machen und so?
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Seraphin am Di Jul 26, 2011 3:46 pm

hm ja..dasselbe habe ich mich auch gefragt als ich das gelesen habe. Vielleicht ist der Schaunitzer hartnäckiger?? Ich denke eine "spezifizierte Warheit" gibt es nur pauschal. Ich schaue später wenn ich daheim bin noch mal ins Druml Buch, habe da halt bisher nur den Vulkan Teil gelesen.
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Seraphin am Di Jul 26, 2011 7:57 pm

In meinem Norikerbuch steht das die Schaunitzlinie von anfang an eher weniger vertreten und hauptsächlich in der Kärntnerzucht zu finden war, die leichtere und schnellere Pferde bevorzugten.
Es wird auch von Liniencharacterismus geschrieben, um 1930 rum war der Noriker seinen Zuchtgebieten angepasst und man konnte unter den Norikern verschiedene ökotypen feststellen. Im Hochzuchtgebiet (hierbei wird es sich um Salzburg handeln) war die Population von den Vulkanern und Neros dominiert, da die den (dort) erwünschten schweren Wirtschaftstyp aufwiesen.
Die Regionen Kärnten und Steiermark hatten noch eine Vielzahl heute häufiger nicht mehr bekannter Linien, der Noriker wird in Kärnter und Steirischer Literatur als "leichtes, gängiges, temperamentvolles und hartes Arbeitspferd" beschrieben (genau das was man heute über den Schaunitzer schreibt bzw liest)
Diese sind die drei wichtigsten Blutlinien (aus Kärnten/Steiermark) die heute ausgestorben sind:
Brillant Linie
Dietrich Linie
Samson Linie


Also nach dem Buch ist jeder Noriker ein "Arbeitsnoriker" der sich jedoch im Laufe der Population an seine Zuchtgebiete angepasst hat. Und in Kärnten wollten sie wohl ein temperamentvolleres Kaltblut als in Salzburg. Wenn ich das so richtig verstanden habe. Quelle ist übrigens Das Norikerpferd von Thomas Druml, auf der Seite 102 kann man das was ich hier ein wenig zusammengefasst habe nachlesen.
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Mathilda am Mi Jul 27, 2011 7:58 am

Aha, danke!

Ob man dazu noch was findet?

"Brillant Linie
Dietrich Linie
Samson Linie "

Würde mich ja schon mal interessieren.. Ich google das gleich mal.. Das wäre mit der Schaunitzlinie ja auch fast passiert. Das die ausgestorben wäre..
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Gast am Mo Aug 08, 2011 9:29 pm

Also unser Schaunitz-Junge, stammt vom Zimber-Schaunitz.
Snoopys Mutter stammt vom Grenzland-Vulkan.

Er ist sehr lieb und brav, aber er hat´s auch faustdick hinter den Ohren. Er testet sehr wohl seine Grenzen aus. Und wenn er an einem Tag nicht will, dann will er nicht Rolling Eyes zum wahnsinnig werden, oft.

Aber dennoch sind wir sehr stolz auf unseren sportlichen Schaunitz-Bub.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Gast am Do Aug 11, 2011 6:06 pm

Hallo allerseits!

Einer meiner Buben hat eine Schaunitz Mutter, da sich sein Vater in der Vererbung aber kaum weitergegeben hat, komme ich in den vollen Genuss eines Schaunitz Charakters. Und der ist schon etwas ganz Besonderes.
Eine harte Hand geht bei ihm gar nicht und wenn er mal keine Lust hat zu arbeiten, dann muss man das akzeptieren. Da stellt er sich dann mit seinen 800 würdevollen Kilos hin, zieht die Nüstern kraus und gibt mir zu verstehen, daß ich ihm gerne den Buckel runterrutschen darf.
Schneller, nerviger oder guckiger als mein Vulkan ist er nicht. Im Gegenteil, Plastikplanen, Schirme, scheppernde Traktoren usw. sind spannend, aber mehr auch nicht. Dafür muss ich mir bei neuen Aufgaben wirklich was überlegen, damit er sich dafür interessiert.
Sensibel ist er, wie die meisten Noriker, dazu intelligent und nachtragend.
Ich glaube, all diese Eigenschaften haben zu dem schlechten Ruf der Schaunitz Linie geführt.
In den 80er Jahren waren alle Kaltblutrassen vom Aussterben bedroht. Wer sich ein Pferd leisten konnte, wollte ein Sportpferd haben (Warmblut) oder für die Kinder ein Einsteiger-Sportpferd in Miniaturform (Welsh, o.ä). Kaltblut war kaum gefragt und Noriker hatten dazu noch das Handicap, daß sie außerhalb des Zuchtgebietes nur wenig bekannt waren. (Mein Prof. an der Uni meinte mal treffend: Der Noriker hat nur überlebt, weil Italien ihn als Fleischrasse geschätzt hat. Traurig, aber wahr) Und die wenigen, die noch am Noriker festgehalten haben (meistens aus Traditionsgründen) wollten kein Pferd, mit dem man diskutieren musste.
Heute hört man oft, Schaunitz sind triebig, schnell und dem Warmblut am ähnlichsten. Mein Großonkel hatte in den 30ern und 40ern Schaunitz, das waren harte Arbeitstiere, hatten aber einen gewissen „Ruf“. Wen sie nicht mochten, der wusste das recht schnell. Mit Warmblütern hatten die gar nichts am Hut.
Von Noriker und Schaunitz im Besonderen kann man viel lernen und wer das nicht will, der schreit schnell: Schaunitz sind schwierig. Für alle anderen sind es tolle, charakterstarke Pferde.

Lg
Eine stolze Schaunitz-Besitzerin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Seraphin am Do Aug 11, 2011 7:55 pm

@Nimrodin danke für den tollen Beitrag
avatar
Seraphin

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 21.08.10
Ort : Emmental Switzerland

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Cate am Do Aug 11, 2011 8:00 pm

Sozusagen die Trakehner unter den Kaltblütern ... Laughing Laughing
Wie meistens, liegt das Problem am Zwei- und nicht am Vierbeiner Wink
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Mathilda am Fr Aug 12, 2011 8:07 am

Der Beitrag ist echt rührend. Ein Hoch auf die Schaunitze!!! cheers

Ich mag meine Mathilda genau so, wie sie ist, und bin froh, dass sie so ist, wie sie ist. Sie bringt mir mit ihren zwei Jahren so wahnsinnig viel bei. Das mit den Nüstern kenne ich nur zu gut Very Happy
Aber wenn sie mitmacht, macht sie mit. Ohne wenn und aber.

Ich glaube, das wird mal ein ganz tolles Reitpferd - mit ihr wird es nie langweilig und man rostet nicht ein Wink
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Pünktchen15 am Do Aug 13, 2015 10:33 am

Guten Morgen! Ganz neu in diesem Forum schreibe ich hiermit meinen ersten Beitrag, ich hoffe das klappt!

Wir haben nun seit ein paar Wochen auch einen richtigen echten Noriker, den kleinen Zeus Schaunitz, Jährling. Vater ist Zirkon Schaunitz, seine Mama ist aus der Nero-Linie. Richtig und echt deswegen, weil mein Pünktchen "nur" ein halber Noriker ist und ich bei ihm auch nicht die Noriker-Elternlinie kenne. Er hat aber alle guten Noriker-Eigenschaften mitbekommen, ist nervenstark, hochintelligent und unglaublich lernbegierig mit seinen 3 Jahren, ein Schatz! Wobei ich bemerke, daß Zeus schon eine ganz eigene Marke ist. Wir haben Zeus vom Vorbesitzer aus Niederösterreich gebracht bekommen, was ich unglaublich toll fand. Er stieg nach ca. 4-5 Stunden Fahrt recht gelassen aus dem Hänger. Wir haben noch einen ganz alten Herrn, den Traber Carino und eben das besagte Pünktchen und sind, das muss ich vielleicht noch dazusagen, reine Selbstversorger mit eigenem Offenstall für unsere Pferde, keine Einsteller. Ich hatte also meine Jungs auf eine Weide gesperrt und wir stellten Zeus dann auf die Nachbarkoppel. Ich erwartete einen wilden Aufgalopp oder wenigstens ein bisschen Action! Aber nix war's. Zeus schritt gelassen an den Zaun, Pünktchen guckte neugierig zu ihm herüber und nach ein paar Minuten begannen sie bereits sich das Fell zu kraulen. Carino grummelte ein bisschen, aber alles andere ist ihm generell zu anstrengend, also stand er dabei und beäugte den Mini-Koloss skeptisch. Wir beschlossen dann die drei zusammen zu lassen und ganz ohne Rangelei mischte sich Klein-Zeus ganz unauffällig unter die beiden Großen und stand in kürzester Zeit zwischen ihnen mitten im frischen Heu und kaute aus beiden Backen. Zeus ist zurückhaltend, aber sehr neugierig, beobachtet ununterbrochen seine Umgebung und besonders Pünktchen, seinen dollen Freund. Wir machen die allerersten kleinen Lektionen wie Führen, Anhalten etc. mit ihm. Er macht mit, beobachtet aber auch uns ständig. Ich habe das Gefühl, wir sind immer noch in der Probezeit und müssen uns wirklich anstrengen um seine Prüfung zu bestehen... Die einzige Situation, in der er bisher tatsächlich mächtig temperamentvoll wird, ist die Fütterung. Er war aber auch, als er kam, für ein Kaltblut zu dünn. Inzwischen hat er ein kleines Bäuchlein bekommen, aber den Hunger hat er wohl noch nicht ganz vergessen.

Unsere kaltbluterfahrene Natural Horsemanship Trainerin hält ihn für ein ganz ungewöhnlich kluges Pferd, sehr sensibel und nicht schnell zu erobern. Wenn man so ein Pferd aber für sich gewinnt, meint sie, dann hat man einen bombensicheren Freund fürs ganze Leben. Dann hoffen wir mal, daß uns das gelingt und freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte mit ihm. Ich bin begeistert über die Möglichkeit hier mehr über die Noriker und auch über die Linien zu erfahren. Mein wunderbares Pünktchen mit seiner unglaublich charmanten und zugetanen Art macht es mir so einfach wie er nur kann, ihn zu vergöttern, Zeus ist aber auch schon auf dem besten Weg dahin...
avatar
Pünktchen15

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 13.08.15
Ort : Bayern

http://www.ruecker-art.de

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Norikerfan am Do Aug 13, 2015 10:44 am

hallo erstmal und

vielleicht möchtest du dich mal komplett mit deiner bande vorstellen? das geht hier: http://noriker.forumieren.de/f45-uservorstellung
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6803
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Stanzo-Vulkan XVIII am Do Aug 13, 2015 1:06 pm

Hallo Katharina! Hast den Weg von FB ins Forum gefunden!!!! Schön zu hören, das alles so gut klappt!
Ja stell dich im Userbereich vor, da gehst du dann auch nicht "verloren" LG (Yvonne Jojo)
avatar
Stanzo-Vulkan XVIII

Anzahl der Beiträge : 1607
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 47
Ort : Mülheim/Ruhr

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von zorro 2013 am Mo Aug 17, 2015 9:52 pm

Tamy schrieb:Also unser Schaunitz-Junge, stammt vom Zimber-Schaunitz.
Snoopys Mutter stammt vom Grenzland-Vulkan.

Er ist sehr lieb und brav, aber er hat´s auch faustdick hinter den Ohren. Er testet sehr wohl seine Grenzen aus. Und wenn er an einem Tag nicht will, dann will er nicht  Rolling Eyes  zum wahnsinnig werden, oft.

Aber dennoch sind wir sehr stolz auf unseren sportlichen Schaunitz-Bub.
Also das kann ich nur bestätigen Tamy, es ist grad so als hättest du Zorro beschrieben. Äusserst liebenwert
aber manchmal bringt er mich schon auf die Palme. Aber gleich, als wenn er es weiss, schaut er mich an und es ist als wenn er merkt er ist zu weit gegangen. Ich glaub wir haben einen direkten Draht zueinander.
Er ist auch ein Zimberjunge.
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Schaunitz-Linie

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten