Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von Tanja am Mo Mai 30, 2016 7:40 pm

Den Punkti gewöhne ich derzeit an das Fahrgeschirr, übe Fahren vom Boden aus. Demnächst soll der leichte Zug folgen, damit er für das Einfahren im November beim Profi gut vorbereitet ist. Dazu benötige ich nun ein Ortscheit.

Wie ermittle ich die richtige Breite? Wo nehme ich Maß? Breiteste Stelle vom Bauch oder Hinterteil? Kurt soll später damit auch mal unsere Weiden abschleppen, zu einem "Mehr" an Ausbildung (Holzrücken o. ä.) wirds mir wohl nicht reichen.
Metall oder Holz? Vor- und Nachteile?
Wie sollte das Ortscheit ausgestattet sein? Habe dazu schon einige Varianten im Netz gesehen.

Wäre prima, wenn mir ein Experte hier weiterhelfen könnte. Wink
avatar
Tanja

Anzahl der Beiträge : 1586
Anmeldedatum : 27.05.10

http://www.pfinzgauranch.de

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von dola737 am Di Mai 31, 2016 6:47 am

Zum ans Schleppen gewöhnen habe ich eine alte Spielwaage aus Holz genommen (lag noch beim Nachbarn in der Scheune). Die hat recht viel Eigengewicht und ist 1m breit. Ich hatte immer Angst das die Dicke in die Stränge tritt und deswegen habe ich was sehr breites genommen.
Jetzt nehme ich eine von Papa gebautes Ortscheid aus Metall und bin sehr zufrieden damit. Das ist ca. 80 cm breit.


Das finde ich nicht schlecht (wenn es nicht selbst gebaut sein soll):
http://mmf-metallbau.de/pferdebedarf.php
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von silva am Di Mai 31, 2016 9:40 am

Der Mann hat auch eins selber geschweißt aus Metall. Am Anfang hatten wir zum üben eins vom Garagenflohmarkt aus Holz, das macht nicht gar so viel Krach wenn es über den Asphalt klappert. (Wegen der Nachbarn, nicht wegen dem Pferd. Wink ) Ich kann ihn auf jeden Fall mal Fragen wegen der Breite und so, er hat sich da informiert (ich halte mich da eher raus.)

Was habt ihr denn schon an Vorübungen gemacht? Du arbeitest auch mit Doppellonge oder? Da müsste Kurti an Seile die seine Beine berühren ja schon gewöhnt sein. Das haben wir vorher nämlich schon ein paar mal getestet, denn wenn sich das Pferd doch mal in den Zugsträngen verheddern sollte, darf es nicht in Panik geraten.

Im Moment tüftelt der Mann an einem Schwebeortscheitsystem. (Weniger Geklapper. Wink )
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von Tanja am Di Mai 31, 2016 11:33 am

silva schrieb:Ich kann ihn auf jeden Fall mal Fragen wegen der Breite und so, er hat sich da informiert (ich halte mich da eher raus.)

Das wäre prima! Ich hab nämlich schon im Netz gesucht, aber irgenwie keine Angaben dazu gefunden. scratch

silva schrieb:Was habt ihr denn schon an Vorübungen gemacht? Du arbeitest auch mit Doppellonge oder? Da müsste Kurti an Seile die seine Beine berühren ja schon gewöhnt sein. Das haben wir vorher nämlich schon ein paar mal getestet, denn wenn sich das Pferd doch mal in den Zugsträngen verheddern sollte, darf es nicht in Panik geraten.

Doppellonge habe wir noch nicht gemacht, steht aber noch auf dem Plan. Kurti kennt z. B. schon die Körperbandage, die ja auch um die Hinterhand herumführt. Und mit den Leinen und Zugsträngen hab ich auch schon an ihm rumgezuppelt. Aber Doppellonge kommt noch.
avatar
Tanja

Anzahl der Beiträge : 1586
Anmeldedatum : 27.05.10

http://www.pfinzgauranch.de

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von silva am Di Mai 31, 2016 12:58 pm

Bei der Arbeit mit den Seilen oder was auch immer ihr benutzt, die Innenseiten der Beine nicht vergessen. Das fand Geronimo zumindest schon komisch. Smile
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von haffigirl am Di Mai 31, 2016 3:21 pm

silvas tip ist super...oft wird vergessen das die pferde auch mal über die zugstränge treten und dann ist es gut wenn sie es vorher schon kennen!
zum ausmessen der ortscheidbreite gibt es keine faustregel,außer das es im zug nicht einengen soll!wenn der bauch vom pony breiter als der popo ist,dann messe dort...sonst andersrum ;-)auf jeden fall ist zu breit besser als zu eng!bei kaltblütern sind breiten von 75-90 am gängisten! für eure ansprüche müsste ein ortscheid aus holz(sollte aus eschenholz und metallverstärkt sein) eigendlich genügen!obwohl wir immer metall bevorzugen!ein ortscheid aus metall hat den vorteil das man es selbst in wunschgröße "bauen" kann und zur not auch reparieren! wichtig finde ich sicherheitsschäkel,damit kann man selbst bei starker belastung ein pferd noch schnell vom ortscheid trennen!
schau mal hier,zb:
http://www.ebay.de/itm/Neues-Ortscheid-Zugscheid-Kaltblut-kummet-Pferdegeschirr-Gig-Sulky-/331809755161?hash=item4d41671019ⓂmRGLxYgoOLsARNqEdEwGnxw

http://www.ebay.de/itm/Marathon-Patentverschluss-Sicherheitsschakel-Schnellverschluss-Marathonverschlus-/131150349308?var=&hash=item1e892b83fcⓂmnYjD-SbNPxnfm1La1Q5pjg (nur als beispiel...die gibts auch günstiger Wink )

evtl schreibt mein mann ja auch noch was dazu Smile
avatar
haffigirl

Anzahl der Beiträge : 3232
Anmeldedatum : 01.09.12
Alter : 44
Ort : im westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von Tanja am Di Mai 31, 2016 3:43 pm

Aaalso, wenn ich Kurti heute Abend nach acht Stunden Weide am Bauch quer vermesse... Laughing

Ich hab einen Metallbauer an der Hand, der mir eines aus Metall nach Wunsch fertigen würde. Eines mit 70 cm hat er noch, andere Maße sind aber kein Problem. Das kostet dann 60 EUR.

Das mit den Zugsträngen und der Desensibilisierung an den Beininnenseite kenne ich. Aber so wie ich Kurti kenne, wird den das auch nicht jucken. Rolling Eyes Wink
avatar
Tanja

Anzahl der Beiträge : 1586
Anmeldedatum : 27.05.10

http://www.pfinzgauranch.de

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von silva am Di Mai 31, 2016 4:15 pm

Na das sind ja schon gute Voraussetzungen Tanja. Sowohl der Ortscheitbauer, als auch Kurtis Gemüt. Smile
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deinen Bericht Tanja, etwas Neues ist ja meistens ein riesen Spaß für unsere Noriker. Smile

@Haffigirl, sehr wichtig mit den Sicherheitsschäkeln, hatte ich total vergessen, dabei haben wir die auch dran. Embarassed

avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von haffigirl am Mi Jun 01, 2016 7:01 am

Tanja schrieb:Aaalso, wenn ich Kurti heute Abend nach acht Stunden Weide am Bauch quer vermesse... Laughing

das ortscheid mit 70cm könnte etwas knapp sein...unsere sind 85cm!der preis ist absolut ok!
bin auch schon auf bilder und bericht gespannt
avatar
haffigirl

Anzahl der Beiträge : 3232
Anmeldedatum : 01.09.12
Alter : 44
Ort : im westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von Tanja am Mi Jun 01, 2016 8:33 am

Ich hab Kurti gestern Abend vermessen: wenn ich den Bauch als breiteste Stelle nehme, brauchen wir 80-85 cm. Wink
avatar
Tanja

Anzahl der Beiträge : 1586
Anmeldedatum : 27.05.10

http://www.pfinzgauranch.de

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von haffigirl am Mi Jun 01, 2016 8:50 am

avatar
haffigirl

Anzahl der Beiträge : 3232
Anmeldedatum : 01.09.12
Alter : 44
Ort : im westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Ortscheit - Breite, Material, Varianten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten