Pferdedecken

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pferdedecken

Beitrag von Miri am Do Jan 20, 2011 1:56 pm

Hatte bei meinem diesen Herbst ein für mich noch ungewöhnliches Problem:
Er hat bei seiner Regendecke die Brustschnallen mehrfach "gesprengt". Also hab ich ihm eine Verlängerung für die Decke vorne besorgt (so einen "Latz"). Ende vom Lied: er war/ist vorne links und rechts der Brust aufgescheuert (bzw. halt die Haare sind stoppelig) Mad

Damit nächsten Herbst nicht wieder das gleiche passiert nun meine Frage an euch:
Was für Regendecken habt ihr? Habt ihr auch solche Probleme? Wie habt ihr sie gelöst?
Gibt es spezielle Decken extra für die Dicken, die dann vorne mehr Breite bieten ?

Die Frage richtet sich nur an die, die bereits einen ausgewachsenen Dicken besitzen - denn bei den Kleinen tritt das Problem schätze ich mal noch nicht auf ;-)

Und Regendecke im Herbst muss leider sein, da kein Unterstand auf der Weide ist und bei diesem nass-kalten Wetter in Verknüpfung mit Wind das richtig ekelig ist (normal bin ich gegen das Eindecken, aber hier muss es leider sein).

Soo, dann hoff ich mal auf viele Erfahrungsberichte und Tipps Very Happy

gruß Miri
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Cate am Di Jun 14, 2011 12:15 pm

Ich hab für meine Stute die "Rhino"-Decken von Horseware, die passen ihr am besten.
Ich hatte erst die Rambo XL, aber die ist ihr viel zu weit, genauso wie die XL von Fedimax
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Russell87 am So Nov 27, 2011 11:58 am

Welche große habt ihr für eure ausgewachsenen Pferde? ich hatte bis zum Herbst letzten Jahres eine 135er die war da aber schon ziemlich knapp. Nun möchte ich eine Thermatex Abschwitzdecke kaufen, die dann aber auch noch passen soll wenn er ausgewachsen ist. Würde mich über Antworten von euch freuen
avatar
Russell87
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 25.06.10
Alter : 29
Ort : Dietzhölztal/Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Miri am So Nov 27, 2011 12:50 pm

Hm, ich denk das Problem neben der Länge (ist dein Pferd eher länger oder kürzer?) ist oftmals, dass unsere Dicken "normale" Decke mit der Zeit in der Breite sprengen...

Meiner hatte z.B. bisher eine "normale" 165cm Abschwitzdecke (Felix Bühler). Die ist ihm nun aber in allen Richtungen deutlich zu eng (Länge, Brustbreite und Bauch grade so noch).
Nun werd ich ihm daher eine 175cm Decke holen - die wohl auch ansonsten für Kaltblut tauglich sein soll.


Ich denk im Voraus zu sagen wir breit dein Pferd mal wird.... schwierig.

gruß Miri
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Russell87 am So Nov 27, 2011 1:37 pm

ich wollte auch ne 165er weil man ja nicht genau weiß wie er sich vom Körper her noch entwickelt. Bin aber nun doch am überlegen ob ich wie du ne 175er nehme müsste mal ausmessen was die dann zu groß wäre, möglich das er dann noch reinwächst. würde sagen er ist nicht kurz und auch nicht wirklich lang....find es passt alles zusammen
avatar
Russell87
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 25.06.10
Alter : 29
Ort : Dietzhölztal/Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Admine Sam am So Nov 27, 2011 3:58 pm

Bei Tom sind wir gerade bei einer 155er Länge -
allerdings geben wir momentan nicht viel Geld für Decken aus, weil er Decken einfach doof findet und sich selbst auszieht. Das machen die Decken auf Dauer nicht mit ... Rolling Eyes
avatar
Admine Sam
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 2946
Anmeldedatum : 25.05.10
Alter : 48
Ort : Göppingen

http://noriker.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Russell87 am So Nov 27, 2011 4:34 pm

meiner zieht nur dem anderen die Decken aus ..
avatar
Russell87
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 25.06.10
Alter : 29
Ort : Dietzhölztal/Hessen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Cate am So Nov 27, 2011 6:09 pm

Meiner passen die 155er Decken gut, sie ist allerdings auch nur ca. 1,52 groß.
Ihr reichen übrigens die normalen Decken, die XL-Vatianten sind ihr viel zu groß ... Rolling Eyes
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von vigri am So Nov 27, 2011 6:23 pm

ich hab auch 155
avatar
vigri
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 1931
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 31
Ort : Bad Tölz

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Mathilda am Mo Nov 28, 2011 3:09 pm

Wir haben noch keine
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Issa am Mo Nov 28, 2011 5:15 pm

wir brauchen keine Very Happy 9 grad bei sonnenschein,äußerst untypisches winterwetter

abschwitzdecke passt allerdings momentan die 155er von meinem vorgänger.
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3239
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Maverik-Nero am Mo Nov 28, 2011 7:57 pm

Decke gibt´s nur, wenn er krank ist oder nach dem Reiten zum Abschwitzen im Herbst/Frühjahr, ansonsten bin ich eher ein Gegner vom Eindecken, da wird viel zu viel vermenschlicht (denken alle so im Stall bei uns). Abschwitzdecke brauchen wir jetzt wohl eine 165-iger, weil die 155 zu klein ist.
avatar
Maverik-Nero

Anzahl der Beiträge : 3541
Anmeldedatum : 24.07.10
Alter : 56
Ort : im wunderschönen Allgäu

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Cate am Mo Nov 28, 2011 8:33 pm

Kommt halt immer aufs Pferd an, meine mit ihrer Arthrose läuft ohne Decke bei diesem Nebelwetter so schlecht, dass man sie am liebsten gleich notschlachten möchte Wink
Außerdem hab ich es bei ihr schon gehabt, dass sie vor lauter Frieren und Rücken-festmachen eine Kolik bekommen hat Rolling Eyes

Das Shetty dagegen hat noch keine Decke länger als zur Anprobe getragen, wozu auch? Very Happy
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Issa am Mo Nov 28, 2011 10:26 pm

wobei ich eben schon direkt platt bin,wie viel fell der kleine schiebt,da bin ich ja eher am überlegen,ob ich ihm einen streifen schere,zum abschwitzen bei den ungewöhnlichen temperaturen.
und die " kinder " brauchen von haus aus keine decken drauf finde ich.
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3239
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Miri am Di Nov 29, 2011 7:02 am

Meiner hat diesen Herbst zum Glück auch keine Decke gebraucht - bin ja eigentlich auch nicht fürs Eindecken.
Aber letztes Jahr im Herbst war es echt mehr als ekelig - und da eben bei uns auf der Weide kein Schutz (Bäume, Unterstand) ist und der Wind so richtig Platz hat da drüber zupfeifen.... War letztes Jahr leider bitternötig :-(
Bei uns werden viele Pferde eingedeckt :-(
Aber unsere Dicken dürfen ihre "Freiheit" genießen ;-)

Nur Abschwitzdecke brauch ich momentan oft - denn seit ca. einer Woche schiebt er (endlich!) ordentlich Winterfell - und ist damit nach der Arbeit nun ordentlich nassgeschwitzt.

@Issa: Teilschur würd ich nicht machen.
Denn wenn es dann nun in wenigen Wochen doch ordentlich kalt wird, dann muss du trotzdem eindecken....

gruß Miri
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Issa am Di Nov 29, 2011 12:15 pm

@ miri
da hast du auch wieder recht!
naja,etz lass ich ihn so wie er ist,arbeiten in dem sinne muss er ja nicht,schwitzt demzufolge auch net und im zweifelsfalle(fieber oder solche sachen)hab ich eine thermodecke,eine stalldecke und eine abschwitzdecke noch zur verfügung,so lang er eben 155er tragen kann.
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3239
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Mathilda am Mi Nov 30, 2011 9:17 am

Wenn man nur eine Schweißrinne schert, braucht man keine Decke.

Mathilda ist DAS Robustpferd. Wir haben auch kein Unterstand und die Bäume haben keine Blätter mehr. Aber die braucht keine Decke. Der macht das überhaupt nichts. Egal ob nass und kalt. von 10 Uhr morgens bis 18 Uhr Abends steht sie mit dem Isi draußen.
Bevor ich nicht sehe, dass die mal zittern, bekommen die keine Decke. Da die gesund sind, sollte das vertretbar sein.
Antaris (Stockmaß 160cm, 660kg, breit, schweres Warmblut) tut das (zittern) und hat daher eine Regendecke mit Abschwitzfunktion von Fedimax in 155 und die ist ihr viiiiiiel zu lang. Da kackt sie sich immer hinten auf die Decke und auf den SChweiflatz.. und die Beinschnüre sind dann auch voll.
Da werde ich eine in 135 kaufen (hab ich gemessen-unglaublich aber wahr..)..
avatar
Mathilda

Anzahl der Beiträge : 2846
Anmeldedatum : 21.06.10
Ort : Hünstetten / Hessen

http://hobby-reiten.npage.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Gast am Fr Feb 03, 2012 8:22 am

Huhu, ich habe 2 Amigos ...155 (160 wäre besser) .
Einmal nur ne Regendecke und einmal mit 100gr Füllung .
ie 100 Gramm ist etwas enger um die Brust, aber mit einer Deckenerweiterung kein Problem.

Mir ist es wichtig für den Fall der Fälle immer eine Decke parat zu haben.

Amigo ist von der Passform gut, und eben eine Superqualität ! #

nextes Jahr, bzw. in einem Jahr , er wächst ja immernoch, werd ich auf die Bucas Smartex Big Neck sparen , denn der Halsauschnitt ist bei uns grenzwertig...

grüße

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von dola737 am Fr Feb 03, 2012 8:37 am

Deckt ihr eure Pferdis eigentlich im Winter ein? Bei uns sind nun ja wieder mal -20 C, Pascal hat jetzt seit 3 Nächten die Thermodecke drauf.
Ob ich Pina auch eindecken sollte? Im Stall ist es so kalt wie drausen, die Tür ist offen und ein Fenster.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Miri am Fr Feb 03, 2012 8:53 am

dola737 schrieb:Im Stall ist es so kalt wie drausen, die Tür ist offen und ein Fenster.

Also bei uns ist der Stall im Winter geschlossen (sowohl Türen (auch tagsüber) und Fenster) - trotzdem nicht stickig drin, aber eben auch nicht eiskalt :-)
Demnach ist meiner nicht eingedeckt - auch nicht nachts.

gruß Miri
avatar
Miri

Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 28
Ort : Neumarkt i.d. Opf. / Bayern

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Anja am Fr Feb 03, 2012 9:37 am

Ich decke die Pferde nicht ein. Im Moment bekommen sie mehr Rauhfutter, damit sie fast immer was zu fressen haben und das wärmt ja dann von Innen. Wenn ich aber das Gefühl hätte, dass eines der Pferde friert würde ich es natürlich eindecken - aber dem ist nicht so.
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5215
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von dola737 am Fr Feb 03, 2012 9:43 am

deswegen hat Pascal jetzt auch Nachts seine Decke. Die erste so kalte Nacht war er früh echt pissig. Ich kenne ihn ja echt gut und verstehe schon was er mir sagen will. Ich habe bei Pina nicht das Gefühl das es richtig schlimm ist, aber ich kenn sie ja auch noch nicht so gut. Mein Freund meinte ich sei böse weil Pascal eingemummelt ist und Pina frieren muss.
Aber eventl. vermenschlichen wir da auch nur.
avatar
dola737

Anzahl der Beiträge : 5430
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 34
Ort : Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Anja am Fr Feb 03, 2012 9:49 am

Ich denke, dass es immer von Pferd zu Pferd unterschiedlich ist, ob man eindecken sollte. Du bist bestimmt nicht böse Razz Pina wird halt einfach besser mit der Kälte fertig. Ich muss sagen, die letzten Wochen als es fast nur geregnet hat, da hatte ich eher das Gefühl, dass ihnen nicht wohl ist. Die trockene Kälte macht ihnen doch meist weniger aus.
avatar
Anja
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 5215
Anmeldedatum : 20.05.11
Ort : Fürth in Franken

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Gast am Fr Feb 03, 2012 10:26 am

Ich decke bei Dauerregen - wenns dazu noch kalt und windig ist ein, aber ungefüttert. Heut Nacht waren es fast -20° , da hab ich die 100gramm drauf , damit er wärmer liegt...ist sicher nicht notwendig, aber schadet ihm auch nicht wegen seiner Muskeln .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Cate am Fr Feb 03, 2012 10:35 am

Da es bei uns langsam auch saukalt ist, und vor allem ein so eisiger Wind pfeift, hab ich gestern "aufgerüstet", meine trägt nun 300gr. + Halsteil, das eine Pensionspferd sogar 400 gr. (sind aber beides Arthrosepferde, sonst mußt ich mir die Augen zuhalten, so wie die hatschen)
Und ein anderes Pensionspferd, was lt. Besitzerin nie ein Decke braucht, stand nachmittags dermaßen zitternd und schlotternd da, dass ich ihm kurzerhand eine Regendecke augezogen hat (die hält wenigstens den Wind ab). Abends war er dann wieder schön warm ... wollt seine Decke aber nicht hergeben Very Happy

Selbst unser Hund geht nur noch mit "Mäntelchen" raus Wink
avatar
Cate

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 14.06.11
Ort : Unterfranken

http://www.offenstall-zeubelried.de

Nach oben Nach unten

Re: Pferdedecken

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten