Zorros 1. Erfahrungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von zorro 2013 am Mo Nov 11, 2013 8:32 pm


Hier seht ihr Zorros erste Erfahrung mit dem Reitplatz, er machte solch große Augen als er unseren
Hafi mit Sattel sah, den Blick werde ich nie vergessen, wie aus allen Wolken gefallen, das sein Kumpel
so was komisches auf dem Rücken haben mußte

Er ist dann unserem Hafi hinterhergelaufen, völlig gelangweilt, als hätte er nie etwas anderes gemacht.
Mit über die am Boden liegende Stange, nur die riesige dahinterliegende Pfütze war überhaupt nichts für ihn.
http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2023.jpg
Er ist ein wirklich cooler Typ, zwar aufmerksam, aber eigentlich vor nichts  richtig Angst.
http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2025.jpg
Anfassen läßt er sich überall, Hufe gibt er auch schon ganz anständig, nur Anbinden ist überhaupt nicht schön, deshalb kann ich ihn putzen ohne anbinden, wenn es nicht allzulange dauert, dann wird ihm lang-
weilig und er will dann einfach gehen.  
http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2114.jpg

Erste Erfahrung mit dem Hufschmied hat er auch schon gemeistert, und Gott sei Dank , denn der Hufschmied hat einen zu steilen rechten Huf (angehender Bockhuf) diagnostiziert, den er wieder mit regelmäßigen Besuchen hinbekommt. Erleichterung!!!
cheers
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Schnute am Mo Nov 11, 2013 8:36 pm

Die sind schon coole Socken. Und wegen des Hufes lass dich nicht verrückt machen. Nach einem Bockhuf sieht es überhaupt nicht aus. Er steht steil, steht meiner auch, aber vom Bockhuf ist er weit entfernt. Man muss an der fachgerechten(!) Bearbeitung jetzt einfach dran bleiben.
Hier mal ein Link zu einem Bockhuf http://barhufteam.ch/bockhuf.html

_________________
"Was auch immer für ein Pferd Ihnen zur Verfügung steht, Sie sollten versuchen, das Beste daraus zu machen, denn es ist keine Kunst, ein prächtiges Pferd mittelprächtig zu reiten. Es verdient weitaus mehr Bewunderung, aus dem eigenen, liebgewonnenen "Gauli" das beste herauszuholen, um ihn stark und gesund zu machen und zu erhalten."
- Bent Branderup aus Akademische Reitkunst: Eine Reitlehre für anspruchsvolle Freizeitreiter -



avatar
Schnute
Helferlein
Helferlein

Anzahl der Beiträge : 3312
Anmeldedatum : 13.01.12

http://zuendischluppkittelb.wix.com/noriker-pferd

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von silva am Mo Nov 11, 2013 8:44 pm

Der ist echt ein süßer Kerl. Very Happy Meiner stand am Anfang auch sehr steil, da hat der Schmied sogar gesagt, der muss so steil stehen mit den Beinen. War auch okay im Laufe der Zeit ist es flacher geworden, jetzt ist es normal. Mach dich nicht verrückt, wenn was ist kannst du hier immer fragen, es tummeln sich ein Haufen Leute die dasselbe schon durchgemacht haben. Wink
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Norikerfan am Mo Nov 11, 2013 9:09 pm

hihi.... schon irre wie selbstverständlich er dem haflinger hinterher tippelt als wär das sein täglich tun.....  

echt cool - wie ein klassischer nori eben!  

übst du mit ihm das anbinden regelmäßig?
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6765
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Leeland am Mo Nov 11, 2013 9:14 pm

Schöne Bilder Smile
Witzig, dass er so verdutzt war wegen dem Sattel Smile
avatar
Leeland

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 17.10.12
Alter : 36
Ort : NEA

http://www.hundetraining-nea.de

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Issa am Mo Nov 11, 2013 9:32 pm

hihi,die erste arbeits einheit für zorro,wie süß....er ist auch unheimlich langbeinig,wird sicher groß...zu silva rüber schiel.....

ein hübscher kerl und schon soooo cool sunny 
avatar
Issa

Anzahl der Beiträge : 3241
Anmeldedatum : 22.06.11
Ort : oberfranken

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von BHM am Di Nov 12, 2013 10:13 am

Nette beschäftigung für den Kleinen! Sei aber vorsichtig, irgendwann macht ihnen das superviel Spass, sie wissen was auf sie zukommt, und wollen dann mit dem Reitpferd spielen..... während du draufsitzt!
avatar
BHM

Anzahl der Beiträge : 3166
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 53
Ort : Nordrheinwestfalen

http://www.rahmenstudio-im-hof.de

Nach oben Nach unten

zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von zorro 2013 am Di Nov 12, 2013 10:55 am

Anbinden üben wir regelmäßig mit lockerem Strick, klappt jeden Tag ein ganz kleines bisschen länger.  
Das Mitlaufen auf dem einen Bild war nur dieses erstemal, es stört unseren Hafi der ja auch noch in der
Ausbildung ist, es lenkt ihn ganzschön ab.
Normalerweise übe ich in dieser Zeit mit Zorro, am Strick laufen und wieder anhalten, Hufe geben und
überall anfassen, wir haben sogar schon unsere blaue, super knisternde Tüte rausgeholt, die war sehr
spannend für ihn, so spannend das er sie auffressen wollte,  .
Ich gehe mit ihm manchmal auch vom Platz, aber nur bis vor die Türe, weil er draussen der absolute
Schisser vor dem Herrn ist, aber auch das geht schon besser, er hat ja immer Sichtkontakt zu seinem
Hafifreund.  
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von silva am Di Nov 12, 2013 12:01 pm

Ich habe Geronimo am Anfang zum Anbinden immer ein bisschen Heu dazu gegeben, damit er sich nicht langweilt. Ich finde von den Zwergen zu erwarten, dass sei länger als fünf Minuten unbespasst stehen ist ein bisschen viel. Wink Ab ca Februar habe ich das Heu weggelassen und es hat auch so super geklappt. Lass ihm Zeit. Very Happy
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von zorro 2013 am Di Nov 12, 2013 6:19 pm

silva schrieb:Ich habe Geronimo am Anfang zum Anbinden immer ein bisschen Heu dazu gegeben, damit er sich nicht langweilt. Ich finde von den Zwergen zu erwarten, dass sei länger als fünf Minuten unbespasst stehen ist ein bisschen viel. ;)Ab ca Februar habe ich das Heu weggelassen und es hat auch so super geklappt. Lass ihm Zeit. Very Happy

Er hat ja alle Zeit der Welt, ich verlange ja nicht das er allein , und schon garnicht 5 Minuten allein dort
steht. Es ist eher stehen am lockeren Strick mit Möglichkeit das er sich rückwärtsrichten kann, außerdem
habe ich dabei gefüttert. Nein, es soll jetzt auch nicht so aussehen als hätte er ein straffes Programm,
ich richte mich total nach Zorro, es kommt auch vor das ich ihn einfach nur putze(es ist eher streicheln)
und wir eine Beziehung aufbauen können, auch ohne Worte, das Pferd einfach nur anschauen und mit ihm
"sprechen". Es ist toll ein Pferd "kennenzulernen".   Ich finde es toll von euch Tipps zu bekommen, vielen Dank  
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von silva am Di Nov 12, 2013 7:34 pm

Na das liest sich ja super. Very Happy Habe ich mit meinem in dem Stadium genauso gemacht. Es ist echt schön. Ihnen zu zeigen, dass eine Bürste was schönes ist, dass es sich lohnt wenn man lieb ist und so weiter. Warte mal ab wenn er sein Winterfell verliert und es überall juckt dann kann der stehen wie ne eins. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem kleinen. Genieß die Zeit auf jeden Fall sie geht sooo schnell vorbei. Plötzlich steht da ein 600 Kilo Kind mit nur Blödsinn im Kopf. Aber auch das macht Spaß. Es ist bei aller Arbeit die man hat auch sehr schön mit den Jungspunden.
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Angeloechen am Di Nov 12, 2013 9:31 pm

Anbinden finde ich für ein junges Pferd auch total schwer. Ist ja so, als würde man ein Kindergarten Kind auf den Stuhl binden... Hihi. ABer das mit dem Füttern finde ich auch eine super Idee! Mogli ist zwar "schon vier", aber ich beeile mich auch immer ein bißchen beim Putzen und SAtteln usw. Da er ein bißchen Strahlfäule hat, muss er aber in paar Minuten auf dem Putzplatz stehen bleiben. DAmit er dann keinen Blödsinn macht, habe ich ihm jetzt "Nein" sagen und "Küsschen" geben beigebracht, dann langweilt er sich nicht so sehr. Hat er dann ein paar Kunsttücke gemacht, steht er dann auch ganz brav die restliche Zeit angebunden, weil er dann vom Kopf her etwas gearbeitet hat. Vielleicht hättet ihr ja auch Lust zu so was...
Viele liebe Grüße
Stephi

avatar
Angeloechen

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 19.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Norikerfan am Di Nov 12, 2013 9:33 pm

zorro 2013 schrieb:... und wir eine Beziehung aufbauen können, auch ohne Worte, das Pferd einfach nur anschauen und mit ihm "sprechen". Es ist toll ein Pferd "kennenzulernen".  
dass ist glaube ich ein unheimlicher vorteil der fohlenbesitzer - man lernt das eigene pferd von klein auf zu verstehen und ich denke dass ist ein riesen gewinn!  
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6765
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Tigerschnecke am Di Nov 12, 2013 9:41 pm

silva schrieb:Na das liest sich ja super. :DHabe ich mit meinem in dem Stadium genauso gemacht. Es ist echt schön. Ihnen zu zeigen, dass eine Bürste was schönes ist, dass es sich lohnt wenn man lieb ist und so weiter. Warte mal ab wenn er sein Winterfell verliert und es überall juckt dann kann der stehen wie ne eins. :kicher:Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem kleinen. Genieß die Zeit auf jeden Fall sie geht sooo schnell vorbei. Plötzlich steht da ein 600 Kilo Kind mit nur Blödsinn im Kopf. Aber auch das macht Spaß. Es ist bei aller Arbeit die man hat auch sehr schön mit den Jungspunden.
Das hast du schön gesagt Silva, genau so ist es jede Zeit im Leben der Zwerge hat ihren ganz eigenen Reiz und ist super schön!

Was wann mit welchem Pferd geht kann man so pauschal m.M. nach nicht sagen. Lajosch hat vom ersten Tag an überhaupt kein Problem mit angebunden sein gehabt. Für ihn war ganz selbstverständlich wo ich ihn abstelle bleibt er stehen auf unbestimmte Zeit. Hab ihn angebunden, dann Gemistet und im Anschluss das Pony geputzt.
avatar
Tigerschnecke

Anzahl der Beiträge : 2289
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : In den Hölzern, NRW

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von BHM am Mi Nov 13, 2013 10:19 am

Als ich Luzzy mit 2 Jahren bekam, war Anbinden, wenn es länger als 30 sek. gedauert hatte, der Horror. Ich weiss nicht mehr wie, aber irgendwie haben wir es in den Griff bekommen.
Lexi hab ich von Anfang an immer mit angebunden, wenn Luzzy auch am Strick war. Zuerst daneben, später auf der anderen Boxenseite. Immer etwas länger. Dann wurde er auch gleich übergeputzt, am Anfang ganz kurz, zum Schluss richtig ausgiebig. War gar kein Problem.
avatar
BHM

Anzahl der Beiträge : 3166
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 53
Ort : Nordrheinwestfalen

http://www.rahmenstudio-im-hof.de

Nach oben Nach unten

zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von zorro 2013 am So Nov 17, 2013 8:02 pm

Zu den ersten Erfahrungen gehört auch Kuscheln , als wir zum Paddock kamen, lag Zorro relaxt im
Unterstand.
Meine Tochter hat sich zu ihm gesetzt und er hat mit ihr gekuschelt, echt süß  
Er hat schon so viel Vertrauen.
http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2117.jpg


Zuletzt von zorro 2013 am So Nov 17, 2013 9:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Norikerfan am So Nov 17, 2013 8:17 pm

DAS sind eindeutig die liebevollsten fotos mit den dicken!!!  
avatar
Norikerfan

Anzahl der Beiträge : 6765
Anmeldedatum : 11.04.12
Alter : 42
Ort : Reichenbach

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von haffigirl am So Nov 17, 2013 8:51 pm

ich glaub das gibts nur bei den noris.....ist quasi ne standartausstattung  
schönes bild von den zweien  
avatar
haffigirl

Anzahl der Beiträge : 3232
Anmeldedatum : 01.09.12
Alter : 44
Ort : im westerwald

Nach oben Nach unten

zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von zorro 2013 am Di Jan 21, 2014 11:06 am

Wollte mal Hallo sagen, Zorro sieht im Moment aus wie ein Grizzly, der hat vielleicht einen Pelz,
in seinen Papieren steht "Langhaar", der sibirische Winter kann kommen, ha ha   .

Im Moment haben wir einige Kämpfchen auszustehen, beim Führen gibt er besonders bergab unvermittelt
Gas    und rennt ein paar Galoppsprünge nach vorn, er hat mir schon den Strick aus der Hand gerissen.

Ich denke es ist einerseits pure Lebensfreude aber anderseits muß er lernen am Halfter neben mir zu
gehen ohne abzuhauen, na werden wir wohl ein bisschen strenger     sein müssen.

Aber ansonsten ein grundehrlicher Charakter, total verfressen, verschmust und unerschrocken lg. Regina und Zorro  

http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2316.jpg

http://i58.servimg.com/u/f58/18/57/89/79/img_2317.jpg
avatar
zorro 2013

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 54
Ort : NRW Niederkassel

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von andrea1312 am Di Jan 21, 2014 3:23 pm

Ach Gott wie niedlich der kleine ist, sieht aus wie ein Muli   
avatar
andrea1312

Anzahl der Beiträge : 552
Anmeldedatum : 22.03.12
Ort : Bremerhaven

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von silva am Di Jan 21, 2014 6:29 pm

Oh ja die Plüsch-Phase. Smile Gar so lang waren Geronimos Haare nicht, aber in alle Richtungen standen sie auch. Dieses Jahr ist es schon besser.

Er ist ja gar sehr schief. Da fällt bergab langsam gehen besonders schwer. Ich mache im Moment auf gerader Strecke Tempowechsel (also mal langsam gehen und mal etwas schneller) und belohne wenn er neben mir bleibt. Dann habe ich "Langsam" leicht als Befehl installieren können und kann es jetzt (meistens Wink )auch bergab abrufen. Obwohl wenn ich so an Geronimo im letzten Jahr denke... man muss da noch sehr aufpassen, dass man sie nicht überfordert. Very Happy
Hast du ne Möglichkeit ihn Toben zu lassen? Am besten ging das bei meinem wenn er ein erwachsenes Pferd dabei hatte, dass auch gerne spielt. Dann wird er etwas Energie los.
Das mit dem loslaufen kann echt gefährlich werden. Ich habe letztes Jahr bei einer ähnlichen Aktion (nur mit einem Freudenhüpfer drin) nämlich dann den Huf im Gesicht gehabt.
avatar
silva

Anzahl der Beiträge : 5169
Anmeldedatum : 21.02.13
Alter : 35
Ort : Geber, Winz-Kaff bei Lohmar

Nach oben Nach unten

Re: Zorros 1. Erfahrungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten